Beschäftigung für Hunde daheim!

Hunde brauchen Beschäftigung damit sie sich wohlfühlen. Dazu gehört natürlich an erster Stelle das Spazieren gehen. Das sollte nicht nur um das Haus sein, sondern auch mal weitere Strecken. Je nach Hund und alter sollte das schon ausgeprägt sein. Ich war mir Dacky immer sehr viel unterwegs, da waren in seinen besten Zeiten 10 km an einem Stück, natürlich gab es auch mal Pause und Wasser kein ding und wir haben das genossen. Durch so einen Spaziergang hat er dann nicht nur andere Hunde und Menschen kennengelernt, sondern auch Pferde, Schafe, Kühe und viele Tiere im Wald wie Rehe und auch Enten.

Er war immer sehr interessiert aber nie hatte er Anstalten gemacht, diese zu jagen. Er hat einfach alle Tiere geliebt. Aber heute möchte ich auf die Beschäftigung zu Hause eingehen, damit der Hund dort nicht nur rum liegt, sondern vielleicht was zu knabbern bekommt, dass nicht sofort weggefressen wird. Auch wenn ich jetzt keinen Hund habe aktuell, möchte ich auf das Thema nehmen und meine Ideen vorstellen. Vielleicht findet ihr ja etwas für Euren Hund. Oder habt ihr Ideen, die hier fehlen? Dann schreibt mich ruhig an.

Hunde Beschäftigung für zu Hause !

  • Wenn dein Hund das mag gebe ihn auch mal einen Knochen. Welche man füttern darf habe ich hier mal aufgeschrieben. Aber bitte roh und nicht erhitzt. Bei erhitzten Knochen besteht die Gefahr das die Splittern.
  • Schleckerchen, die kann man kaufen oder selber machen. Das sind kleine Behälter mit einer leckeren Füllung wo der Hund dran schlecken muss. Aus der Apotheke einen leeren Deoroller kaufen und den dann mit Babygläschen etwas füllen. Hier kann man welche nehmen mit Rindfleisch oder Hähnchenfleisch, ca. 4 Teelöffel und den Rest mit Wasser füllen. Gut verschließen und Schütteln. Damit kann man den Hund gut Belohnen. Wird meistens gut angenommen.
  • Futterbeutel für eine Beschäftigung und das Lernen von hören. Wenn der Hund das gerne mag, kann man das auch super in der Wohnung machen. Man kann den Beutel auch verstecken und den Hund dann suchen lassen. Damit lernt er nicht nur das hören auf seinen Namen, sondern auch das suchen. Kommt immer sehr gut an bei Hunden.
  • Intelligenzspielzeug aus Holz ist auch eine gute Beschäftigung. Der Hund muss sich anstrengen um an die Snacks zu kommen. Das fördert auch das Denken und eine gute Beschäftigung gerade auch bei schlechtem Wetter.
  • Der Klassiker der Kong. Der kann mit unterschiedlichen Sachen gefüllt werden und der Hund hat damit ordentlich was zu tun, um den Inhals raus zu bekommen. Gibt es in unterschiedlichen Größen und härten, man sollte nur drauf achten das man das Original bekommt. Dort steht Kong drauf, die nachgemachten halten leider nicht viel aus. Füllen kann man ihn mit Hundeleberwurst, Quark und Früchte. Im Sommer kann man den auch gut einfrieren und dann zur Abkühlung anbieten.
  • Futterball mit Leckerbissen füllen und den Hund damit sich das erarbeiten lassen. Machen nicht alle Hunde mit, aber es ist eine gute Idee zur Beschäftigung.
  • Hundesnacks und Kekse in Packpapier einpacken und dem Hund das dann geben. Der Hund muss schauen wie er das ausgepackt bekommt, bringt den Hunden meistens viel Spaß. Auch eine tolle Sache für ältere Hunde.
  • Clicker nutzen und dem Hund verschiedenes näher und beibringen. Damit kann man zusammen sich Beschäftigen und den Hund fördern.

Es gibt natürlich noch viel mehr Beschäftigungen für Hunde. Wichtig ist, dass der Hund damit auch Spaß hat. So kann man ihn zu Hause gut beschäftigen. Ideal also, auch wenn der Hund mit ins Büro darf, damit es ihn dort nicht langweilig wird.

beschaeftigung-hund-dacky

Kommentare 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge