Billig ist im Pferdesport angesagt

Es wird bei Reitern groß auf Qualität geachtet. Gutes Zubehör, immer wieder werden neue Satteldecken und anderes gekauft das ja alles gut zusammenpasst und dem Pferd steht- aber dagegen ist das immer wieder, dass das Pferd beim kauf billiger als Billig sein soll. Und es soll am besten nie Krank werden und kosten verursachen. Leider sind das auch diese Menschen, die dann das Pferd abschieben oder zum Schlachter bringen, wenn es viele Kosten verursacht und sich lieber wieder ein billig – geschenktes Pferd anschafft. Diese Menschen lernen nicht draus und diese gibt es immer wieder.

Und man sieht die Reiter immer wieder an den Ständern oder den Produkten mit der B-Ware oder wenn was Reduziert ist. Gerade die B-Ware oder Produkte wie eine Trense für 30 Euro sollte man sich genau überlegen ob das Material auch gut ist. Leder kann auch als sein und nicht geeignet damit es sicher ist. Das zählt aber nicht und wir nicht beachtet und ausgeblendet. Hauptsache billig und es glitzert. Es ist in die Mode gekommen mit Glitzer, Rosa und alles was blinkt. Dann wird gekauft was das Zeug hält und die gekauften Produkte werden dann im Internet gezeigt inkl. Bilder vom Pferd mit der Ausrüstung. Oder man ist am ende damit nicht glücklich und das Erwachen kommt schneller als man denkt. Viele tun das auch nur um Like zu bekommen.

Man kann mit dem Kopf schütteln, wenn jemand 100 Schabracken und 50 Halfter hat und immer billig kauft aber das wohl des Pferdes unter geht. Die Likes sind wichtiger als alles andere dafür wird alles gemacht und es wird ein schein aufgebaut. Soziale Medien und „angeben“ ist in Mode gekommen und nach dem Zeigen wird es irgendwo verkramt oder verkauft.

Billiger ist die neue Mode für alles

Je billiger desto besser, das zieht sich komplett durch alles in der Reiterwelt. Gut nicht jeder ist so, aber immer wieder wird nach einem billigen oder gar kostenlosen Pferd gefragt, das aber natürlich gesund sein sollte, voll einsetzbar und am liebsten gut für ein Turnier. Es soll Schleifen bringen, jedes Wochenende aber wehe es wird krank, dann wird gespart und wenn es „unbrauchbar“ ist, also nicht mehr geritten werden kann muss es weg. Entweder es wird von jemand übernommen oder es kommt zum Schlachter.

Anders wieder beim Shoppen. Es wird nach allem günstigen geschaut und wenn man ein Set für 20 Euro entdeckt und dann in einer großartigen Farbe wird nicht drauf geachtet woher das Produkt kommt. Da wird auch gekauft, wenn es aus China kommt und dazu noch hohe Versandkosten kommen. Von der Qualität brauchen wir nicht reden. Schlechte Qualität, schlechte Nähte und Verarbeitung oder das Produkt sieht anders aus und die Enttäuschung ist groß. Es sieht nicht so wie auf den Verkaufsanzeige und Umtauschen geht auch nicht mehr.

Oder am Messestand, wenn noch eine andere Beleuchtung dort ist was das noch mehr Funkeln lässt und wenn noch Reiter Bekannte dabei sind kauft man mehr, um auch hier nicht hintenanzustehen. Aber vielleicht sollte jeder einmal nachdenken das man nicht für Likes, das Machen sollte sondern auf gute Qualität schauen damit die Sicherheit gegeben ist. Billig nicht immer die bessere Wahl.

Bild von Circ OD auf Pixabay

Bild von Rebecca Schönbrodt-Rühl auf Pixabay, Bild von Pezibear auf Pixabay

1 Kommentar

  1. […] Pferde sind nun im Auftrieb auf die Weiden damit sie dort den Tag verbringen können. Dort verbringen die Tiere ihre Zeit und das für Stunden bis den ganzen Tag. Das einzige was die Pferde tierisch stört sind die Fliegen und anderes Getier. Die Fliegen sind am Kopf und einiges Getier an den Beinen oder Bauch. Ich meine uns stört das auch. Fliegenmittel gibt es ja viele. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.