Flohsamen für Hunde und Katzen

Flohsamen, kenne ich selber von mir das ich diese jeden Tag im Joghurt essen. Aus gesundheitlichen Gründen. Doch diese Samen sind nicht nur gut für uns Menschen, sondern auch für Tiere sind diese geeignet. Ich habe mich damit einige Zeit auseinandergesetzt, fand das selber auch sehr interessant und füttere diese auch ab und zu, wenn meine Tiere diese brauchen. Doch was sind Flohsamen genau? Flohsamen sind genau wie Flohkraut, Flohsamenkraut und Sandwegerich, sind eine Pflanzenart der Wegerichfamilie. Diese kommen heute überwiegend aus Indien und Pakistan und werden in Handarbeit geerntet, gesiebt und dann getrocknet. In einem speziellen Verfahren werden dann die Samen von der Pflanze getrennt.

Man bekommt im Handel und in der Apotheke komplette Samenkerne, aber auch Flohsamenschalen. Wenn man die Schalen haben möchte, muss man die Samen zerkleinern und mithilfe einer Windsichtung diese lösen. Beide Formen haben ein enormes Quellvolumen. Jedoch haben die Flohsamenschalen eine bessere Quelleigenschaft, da diese einen höheren Anteil löslicher Ballaststoffe besitzen.

Flohsamen für die Haustiere

Man schätzt die positive Wirkung auf die Verdauung. Der Flohsamen reguliert durch seinen dualen Wirkmechanismus, bei Verstopfung, aber auch beim Durchfall. Die vielen Wasser bindenden Schleimstoffe werden bei Flohsamenschalen häufig als Darm – Regulans gegeben. Aber auch das allgemeine Wohlbefinden wird durch den Flohsamen gesteigert.  Weiter wird der Stoffwechsel gefördert, die Samen wirken gewichtsregulierend und lindern vielleicht auch Allergien. Die Samen sorgen aber auch für glänzendes Fell und feste Krallen. Die Flohsamen werden in der Regel vom Tier gut angenommen, man bekommt diese auch schon von der Tierfutterindustrie für Hunde, Katzen und Pferde. Ich selber nehme immer welche aus der Apotheke und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

Wichtig ist nur, dass man diese mindestens 20 Minuten vorher quellen lässt und diese gut aufgehen. Es gibt auch welche, die man trocken füttern kann, damit habe ich keine Erfahrungen und kann dazu auch nichts sagen. Wichtig ist aber auch, dass die Tiere ausreichend Trinken, da Flohsamen dem Organismus Flüssigkeit entzieht.

Flohsamen Flosano

Flohsamen für Hunde und Katzen

Flohsamen sind für Hunde und Katzen gut geeignet, wenn diese auch unter Analdrüsenproblemen leiden. Wenn der Kot zu weich ist, kann es vorkommen das sich die Analdrüsen nicht mehr ausreichend geleert werden. Flohsamen verbessern die Verdauung des Hundes/Katzen positiv und der Kot wird fester. Dadurch entleeren sich die Analdrüsen wieder von selber. Dadurch kann man versuchen, dass der Hund keine Tierarztbehandlung oder eine Operation braucht.

Wenn Hund/Katze etwas zu viel Gewicht hat, kann man die Wirkung der Flohsamen auch schätzen. Durch ballaststoffreicher Zusammensetzung führen die Flohsamen zu einem schnelleren Sättigungsgefühl. Dadurch nimmt der Hund zum einen weniger Kalorien zu sich und muss nicht hungern. Diese Methode kann man ohne Sorge ausprobieren, schon nach ein paar Tagen sollte man eine Veränderung mitbekommen.

Dosierung der Flohsamen für Hund und Katzen

Die Dosierung richtet sich nach dem Gewicht vom Hund. Die Empfehlung liegt bei 5g Flohsamen bis zum Gewicht von 20kg. Hunde ab 21 kg dürfen 10g bekommen. Besonders wichtig, die Flohsamen 20 Minuten im Wasser quellen lassen, bevor man diese füttert. Füttert man diese trocken, quellen diese im Magen auf und entziehen den Körper Wasser. Das führt dann zur Verstopfung.

Am besten bietet sich eine Kur der Samen an. Der Zeitraum sollte um die 6. Wochen liegen. In der Zeit hat sich die Regulierung von Magen-Darm-Beschwerden in Form vom Durchfall oder Verstopfung bewährt. Die Dosierung für Katzen sind 1 Teelöffel Flohsamen in ein Glas geben und mit 40 ml Wasser vermischen. Hier muss man drauf achten, das die Samen 2. Stunden Quellen. Danach kann man die Samen unter die Futterrationen mischen. Werden von Katzen auch gut angenommen.

Bitte auf das Quellen achten und das das Tier ausreichend Trinkt. Sonst können die Samen einen Darmverschluss verursachen.

Meine Erfahrungen mit den Flohsamen

Ich habe meinen Hund Dacky die letzten Monate jeden Tag Flohsamen mit ins Nassfutter gemischt. Ich habe die Tagesdosis in eine Dose gegeben und mit reichlich Wasser vermischt. Das habe ich dann um die 2 Stunden quellen lassen. Die Menge habe ich dann auf 2 Portionen verteilt. Damit hatte Dacky eine bessere Verdauung und es ging ihn viel besser. Wir hatten dann keine Probleme mehr mit zu hartem Kot. Gefressen hat er die Samen ohne Probleme im Nassfutter. Und was natürlich wichtig ist, Dacky hatte keine Probleme mit den Flohsamen. Da rate ich jeden, mit einer kleinen Menge anzufangen. So sieht man, ob der Hund die auch verträgt.

Meine Katzen bekommen die Samen nur, wenn Sie krank sind oder Probleme mit dem Kot haben. Auch hier lasse ich die gewünschte Menge lange Quellen und verfüttere das dann mit dem Futter. Gut finde ich, dass es anderen Katzen nicht schadet, wenn Sie davon auch mal fressen. Da muss man also nicht die ganze Zeit beobachten, wenn es Futter gibt.

Ich kaufe die aktuell in der Apotheke, habe dort für 100g Flohsamen von Aurica 3,75€ bezahlt. Man bekommt diese natürlich auch von anderen Firmen und Größen. Man bekommt natürlich auch online eine große Auswahl an Samen.

Flohsamen Naturprodukt

Wichtiger Zusatz

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Tierarzt Ihres Vertrauens! Ich übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Kommentare 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge