Frostfutter Perleberg aus dem hauseigenen Schlachtbetrieb

Gesunde Ernährung bei Katzen, nicht immer machen die Tiere das mit und es dauert mit der Umstellung auch mal länger. Doch man sollte das wirklich machen, es ist für die Katzen gesünder. Es gibt genug Angebote, man kann fertig Nassfutter kaufen oder man nimmt frisches Fleisch und füttert damit die Katzen. Ich selber nutze für meine Katzen beides.  Also meine Katzen bekommen zu 80% Nassfutter aus der Dose und die restlichen 20% ist frisches Fleisch. So kommen wir am besten damit zurecht, auch mein Katzensitter, wenn ich wieder ins Krankenhaus muss.

Damit kommen meine Katzen sehr gut zurecht und fressen beides auch gerne. Jetzt die letzten Tage haben sie mehr Fleisch bekommen, wir haben ein tolles Paket bekommen, von Frostfutter Perleberg bekommen. Dort bekommt man nicht nur für Hunde Fleisch, sondern auch für die Katzen. Das finde ich sehr gut und die Auswahl ist auch sehr angenehm, damit wird jeder Geschmack abgedeckt.

frostfutter-perleberg-fisch-rind-mix-barf-katzen

Frostfutter Perleberg aus dem hauseigenen Schlachtbetrieb

Das Frostfutter ermöglicht das artgerechte Füttern von Hund und Katze. Man braucht dafür nur etwas Platz im Froster, damit das Fleisch dort eingefroren werden kann. Einen Plan, damit man auch beim Füttern nichts vergessen tut. Für Hunde braucht man noch Gemüse und Obst, Nahrungsergänzungen, die man aber auch im Onlineshop bekommt. Man findet auch unter häufige Fragen, Antworten zum Auftauen vom Futter und welche Vorteile diese Ernährung hat. Zum Kennenlernen gibt es tolle Probepakete und für später kann man sich alles selber zusammenstellen oder man nimmt ein Komplettpaket.

Man findet im Onlineshop aber auch noch einen BARF-Rechner, damit man alles genau ausrechnen kann. Sehr gut gemacht und auch verständlich, gerade, wenn man noch Anfänger ist, sehr hilfreich. Sollten dann doch noch Fragen auftauchen, kann man sich an das Team von Frostfutter Perlenberg wenden, der Kontakt ist freundlich und nett. Man wird auch gut beraten, so steht man nicht alleine vor dem Frostfutter und dem Füttern. Welche Versandkosten auf einen zukommen, richtet sich nach dem Gewicht vom Paket und nach dem Versandunternehmen. Das ist aber sehr gut erklärt in einer Liste. Sehr gut finde ich auch, dass bei jedem Produkt dabei steht, ob das für Hunde, Welpen/Kitten und Katzen geeignet ist.

BAF to GO – die Lösung für unterwegs

Wenn man viel unterwegs ist, der Hund vielleicht mit auf die Arbeit kommt oder man ein paar Tage wegfährt, ist das die ideale Lösung. Der Inhalt ist auch kühl gelagert nach dem Auftauen noch etwas haltbar, sodass man keinen Froster braucht. Auch hier werden keine Zusatzstoffe genommen und die Tiere mögen das Recht gerne. Man bekommt das auch für Katzen, findet man im Onlineshop unter der Kategorie BAF to GO!

Frostfutter für meine Katzen im Test

Das Paket ist sehr gut verpackt angekommen und vor allem alles noch gefroren. So konnte ich das Frostfutter gleich in den Froster geben. Eine Wurst habe ich gleich draußen gelassen, und zwar „Fisch-Rind Mix“. Der Mix besteht aus 60 % Rind und 40% Fisch. Es sind 500g in Wurstform, ich habe die Wurst vorsichtig 2-mal eingestochen und dann in eine Schüssel gelegt und auftauen lassen. Man kann aber auch gut die Wurst etwas antauen lassen, die gewünschte Menge raus nehmen und dann wieder einfrieren.

Die Katzen waren total verrückt nach der Mischung, ich habe das dann auf 4 Näpfe aufgeteilt und hingestellt und alle haben sich sofort drauf gestürzt. Selbst Mini Maus war begeistert und hat ordentlich gefressen. Pro Katze also 125g, wobei ich das nicht kontrollieren kann, weil sie immer wieder den Napf tauschen. Aber meine Katzen fressen auch nur so lange, bis sie satt sind. Der Geruch vom Fleisch finde ich in Ordnung und die 500g Wurst kostet 2,39€.

Frostfutter für Katzen eine gute Alternative zum Nassfutter

Weite Sorten durften von meinen Katzen auch probiert werden. Miezen-Mix besteht aus 5 Würsten mit je 100g in den Sorten Huhn, Entenhals, Laxxi, Tatar und Fisch-Rind-Mix.  Kam sehr gut an, vor allem dass Tatar vom Rind. Dass wir auch noch in einer 500g Wurst hatten. Die kleinen Würste aus dem Miezen-Mix finde ich für Katzen ideal und man kann so unterschiedlich was anbieten. Toll diese Mischungen, aber auch ideal um rauszufinden, was die Katze nicht mag oder besonders liebt.

Premium-Menüs hatten wir auch, das war zum einen Katzen BARF-Menü 2. Das besteht aus 60% Lachs, 30% Lammpansen, 2% Rinderblut, 5%-Karottenflocken und 3% Eierschale, Fortain, Seealgen, Weizenkeimöl, Bierhefe und Taurin.  In dem Menü ist alles enthalten, was die Katze braucht, damit ist das Füttern einfach und man muss sich keine Gedanken machen. Auch das wichtige Taurin ist enthalten. Die Wurst mit 500g kostet 4,59€, man bekommt das aber auch als 200g Würstchen für 1,89€.

Das Menü 2 wurde von meinen Katzen gefressen, aber Mini Maus war hier eher zögerlich und hat nicht viel von genommen. Die anderen haben das gerne gefressen, ich finde die Menüs sehr interessant und einfach. Damit sollte das auch dem Katzensitter das möglich sein, nach einer Anweisung die Katzen damit zu füttern. Ich würde hier immer die große Wurst nehmen, man kann wunderbar immer etwas abschneiden, damit man nicht die ganze Wurst auftauen muss.

BARF-Menü für eine ausgewogene Ernährung

Katzen BARF-Menü1 enthält 65% Hühnerbrust, 10% Hühnerherz, 5% Hühnerleber, 5% Fett, 5% Lachs, 6% Hirseflocken, 1% Kalziumzitrat und 3% Taurin, Seealgen, Salz, Weizenkeimöl und Bierhefe.  Das kam bei allen Katzen super an. Es ist von der Konsistenz fein, ist vom Geruch angenehm und auch hier kann man das gut Dosieren, damit man nicht die ganze Wurst auftauen muss. Die Näpfe waren sehr schnell leer und ich musste dann noch einmal nachfüllen. 500g Wurst kostet 4,59€.

Laxxi – Lachs gewolft kam auch sehr gut an. Welche Katze mag keinen Lachs. Ideal auch für Katzen, die etwas krank sind oder nicht so fressen mögen. Damit kann man die Katze verwöhnen und vom Geruch her, auch wenn ich Fisch nicht mag, ist das in Ordnung. 500g Wurst kostet 2,59€.

Fisch gewolft besteht aus Fisch pur. Sehr gut finde ich die Empfehlung, dass man das 1x die Woche füttern sollte, damit die Katze gut versorgt ist und es keine einseitige Fütterung entsteht. Meine Katzen haben das heute zum Frühstück bekommen. Der Inhalt wurde aufgeteilt und die Näpfe sind fast leer. Scheint also sehr lecker zu sein. 500g Würstchen kostet 2,49.

BARF – Frostfutter in den unterschiedlichen Sorten

Ich werde mir jetzt überlegen einen kleinen extra Gefrierschrank zu besorgen. So habe ich mehr Möglichkeiten Frostfutter zu kaufen und das einzufrieren. Die Sorten sind ideal für die Ernährung von Katzen. Und je mehr man kauft, desto günstiger kommt man mit dem Versand hin. Meine Katzen haben mir die letzten Tage gezeigt, dass sie das frische Fleisch und Fisch sehr gerne und gut angenommen haben. Vertragen haben alle das, ohne dass es Probleme bei der Umstellung gab. Auch die Verdauung war sehr gut.

Die Idee mit den BAF to GO finde ich besonders gut. Damit kann mein Katzensitter auch ohne Probleme die Katzen füttern, wenn ich mal nicht da bin. Die Preise finde ich in Ordnung, je nach Katze braucht man eine unterschiedliche Menge. Meine fressen hier nur so viel, bis sie satt sind. Der Versand ist sehr gut organisiert, die Würste kommen tiefgekühlt an, sind in einer Styroporbox und dort noch extra in einen Beutel. Ich bin sehr zufrieden mit dem Frostfutter und der Möglichkeit, meine Katzen artgerecht zu ernähren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Alle Berichte sind von mir geschrieben und geben meine eigene Erfahrung und Meinung zum Produkt wieder. Viele Produkte auf meinen Blog sind mir ohne Bedingungen- und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kommentare 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge