Gesundheit – Penisamputation, was genau ist das?

Blasenentzündung Zystitis habe ich ja schon erklärt, was das genau ist, wie man das mitbekommt und was man machen sollte. Wir haben das selber vor über 9 Jahren bei meinen Kater Columbus durchgemacht. Columbus lief immer öfters aufs Klo, verlor Tröpfchen und wir sind sofort zum Tierarzt gefahren. Blasenentzündung und haben nach einer gründlichen Untersuchung auch die Therapie angefangen. Erst sah es gut aus, aber es ging ihn wieder schlechter. Eine ganze Woche waren wir jeden Tag beim Tierarzt. Columbus hat nicht mehr gefressen, hatte starke Schmerzen und Fieber.

Man stellte dann fest, dass er Blasensteine hatte und diese den Harnröhrengang Blockierten. Er bekam dagegen Medikamente und einen Blasenkatheter und auch damit war es kaum besser. Es setzte ihn, auch das immer in Narkose legen zu, bis dann der Anruf kam das die Nieren nicht mehr wirklich arbeiten. Wir mussten uns entscheiden, entweder wir lassen ihn erlösen und über die Regenbogenbrücke gehen, oder wir wagen es und lassen eine Penisamputation machen. Es war ein Schock und sofort sagte ich, machen Sie die Operation. Ich war so fertig und habe noch nie so viel geweint wie an diesen Tag.

Penisamputation – was genau ist das?

Als es damals passiert ist, diese Krankheit kannte ich das bis dahin noch nicht. Es war noch recht neu und so habe ich mich damals durch das Internet gelesen. Ich habe nächtelang im Internet verbracht, gehofft das es das Beste und richtige ist für meinen Kater.

Wenn man keine Möglichkeit hat, die Harnröhre zu verlegen, wird es zur Penisamputation kommen. Das bedeutet, dass der Penis vom Kater amputiert wird, um einen künstlichen Harnröhrenausgang zu schaffen. Der wird dann in etwa dort sein, wo bei der Katze die Scheide und der Harnröhrenausgang sind. Die Operation dauert je nach Kater ca. 1 bis 2 Stunden, bei Columbus ist die Operation sehr gut verlaufen. Der Kater kann damit gut leben und man merkt es später auch nicht. Das Verhalten und die Toilettengänge sind wie vorher auch normal.

Penisamputation – was passiert im Kater bevor es zur Operation kommt?

Man stellt das in einer gründlichen Untersuchung fest, dass der Kater kaum bis keinen Urin mehr absetzen kann. Die Blase ist dann prall gefüllt, durch Harngrieß, also unzählige kleine Harnsteine verstopfen die Harnröhre. Bei Katern kommt das sehr oft vor, die Harnröhre zur Penisspitze hin sich stark verengt.  Es ist dann für den Kater eine Qual und kann auch zur Harnvergiftung kommen. Wenn der Urin nicht ablaufen kann, staut sich das und die Niere kann damit auch nicht mehr arbeiten.

Auf eine genaue Untersuchung beim Tierarzt bestehen. Blutuntersuchung, Urin Untersuchung, gründliche Untersuchung mit Abtasten und Ultraschall. Damit kann der Tierarzt dann genau erkennen, ob es nur eine Blasenentzündung Zystitis ist oder ob auch Harnsteine vorhanden sind. Diese muss man dann natürlich auch bekämpfen und drauf achten, dass die Harnröhre nicht verstopfen.

Sehr wichtig finde ich, dass man seine Katze/Kater genau beobachtet, und wenn man merkt, dass es nicht besser wird oder das Tier sich immer mehr unwohl fühlt, sollte man sofort zum Tierarzt. Sofort also auch nachts und am Wochenende. Lasst Euch nicht abwimmeln und besteht auf eine gründliche Untersuchung mit ultraschal. Wenn es geht, am besten in eine Tierklinik oder wenn der eigene Tierarzt das macht, dort hinfahren.

Penisamputation – Nach der Operation was muss man beachten?

Nach der Operation muss der Kater einen Kragen tragen. Er darf nicht an die Operationswunde und auch nicht dran lecken. Daher sollte der Kragen immer drauf bleiben, auch wenn der Kater damit nicht glücklich ist. Jedes Drangehen an die Operationswunde und den neuen Harnröhrenausgang kann schlimme Folgen haben. Die meisten Komplikationen kommen meistens durch übermäßige Narbenbildung so stark verändert und verengt, dass es wieder zu Harnabsatzbeschwerden kommt. Die Katze dar aus dem Grunde unter keinen Umständen an die Wunde, auch wenn man dabei ist, man braucht nur einmal wegschauen und schon ist die Katze mit der Zunge dran.

Es kann durch die Operation auch zu einer erhöhten Neigung zur Blaseninfektion kommen, durch die Entfernung der engen Penisspitze ist die natürliche Barriere für Bakterien nicht mehr vorhanden. Das muss man sich immer vor Augen halten, das können Probleme sein die auftreten können, aber nicht müssen.

Wichtig für die ersten Wochen, kein Katzenstreu verwenden. Hier lieber Tücher nehmen, damit kein Dreck in die Wunde kommt. Da muss man besonders drauf achten und das immer sofort Sauber machen. Man sollte nach so einer Operation auch für mindestens 10 Tage beim Kater zu Hause bleiben. Damit das Tier versorgt wird, dazugehören auch die Besuche beim Tierarzt die auch täglich sein können.

Penisamputation – die Ernährung des Katers!

Es kommt durch einen pH-Wert, der zu hoch ist, zu Harnsteinen. Man muss nach der Operation auf einiges achten, evtl. auch ändern, damit der Kater das Leben weiter gut leben kann. Der Optimale pH-Wert liegt zwischen 6 – 6,5- liegt er über 7, ist der pH-Wert zu alkalisch und es entstehen Struvitsteine. Bei Katern sollte man, wenn sie die Struvitsteine haben, über die Nahrung Futter mit ganz hohem Eiweißanteil bekommen, damit der Harn angesäuert wird. Es gibt dafür beim Tierarzt Futter, das für solche Krankheiten entwickelt worden ist. Wichtig, kein Getreide darf man dann füttern.

Die Futterumstellung auf artgerechtes Futter sollte man in Angriff nehmen und das auch auf Lebzeiten seinen Kater weiter füttern. Es gibt hier verschiedene gute Futtersorten und Geschmacksrichtungen, das man schnell was findet. Damit man selber auch den pH-Wert kontrollieren kann, bekommt man in der Apotheke Teststreifen, mit dem man den Harnsäuregehalt testen kann. Das sollte man mindestens 1 Mal die Woche machen und darüber auch Buch führen.

Für alle Arten von Harnsteinen gilt aber folgendes!

  • Die Katze sollte viel mehr Trinken. Erhöhte Wasseraufnahme verdünnt den Urin und so werden die Ausfällung von Salzen vermindert.
  • Trockenfutter sollte man gar nicht mehr füttern. Das Trocknet die Katze aus.
  • Dem Dosenfutter kann man etwas Wasser zugeben, damit nimmt die Katze diese Flüssigkeit auf.
  • Wassernäpfe sollte man verschiedene anbieten. Vielleicht einen Trinkbrunnen, den nehmen Katzen immer sehr gerne an und Trinken dort gerne draus.

Meine Erfahrungen mit der Penisamputation bei Columbus!

Ich denke sehr oft an die schwere Zeit von damals zurück und an die Verzweiflung, Angst und dann die Hoffnung. Es war eine wirklich harte Zeit und leider waren „Freunde“ nicht wirkliche Freunde. Ich hörte von einigen, dass Sie das Geld nie ausgeben würden. Eine neue Katze ist Billiger usw. Es hat mich sehr getroffen und ich habe mich von diesen Menschen zurückgezogen. Natürlich, es war nicht günstig. Wir haben für die ganze Behandlung, Operation, Medikamente und die Behandlung fast 1.600€ ausgegeben. Und ich sag es ehrlich, ich habe das nie bereut und würde das immer wieder so machen.

Die Behandlung war nicht sehr schön. Es hat mir immer wieder das Herz gebrochen, ihn so zu sehen und dann der Tag mit der Operation. Aber es war der Tag, an den sein Leben neu angefangen hat. Die Operation lief sehr gut. Wir haben ihn spät am Abend abgeholt, er war da schon wach. Die Wundheilung verlief sehr gut, auch wenn er einen Kragen tragen musste. Das Futter war nicht sein Lieblingsfutter, aber mit viel Liebe und Zeit hat er das gefressen. Von da an gab es kein Trockenfutter mehr, nur mal 1 bis 2 Bröckchen als Leckerbissen. Es hat fast 8 Wochen gedauert, bis die Heilung so gut war, dass er wieder ohne Kragen laufen durfte.

Er hat sich gut erholt, die Wunde war gut verheilt. Er konnte danach endlich wieder normal auf das Katzenklo gehen und ist wieder aufgeblüht und tobt. Man sieht jetzt nichts mehr von der Penisamputation, und wenn man das nicht weiß, würde man das auch nicht bemerken. Wir kontrollieren den pH-Wert damit man alles unter Kontrolle. Daher kann ich jeden nur Mut machen, wenn Euer Kater mal so krank ist, lasst es machen. Natürlich kann es immer Komplikationen geben, aber man darf nicht aufgeben und das Tier gibt einen so vieles, da muss man Kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge