Giftige Pflanzen für Katzen

Katzen, die im Haushalt leben bereichern einen. Man hat jemand zum Beobachten, Kuscheln und vor allem einen Seelenpartner. Es gibt aber einiges zu beachten, wenn man Katzen hat. Neben den richtigen Kratzbaum, einen Partner für die Katze den Katzen sind keine Einzelgänger, sollte man auch auf die Pflanzen achten, die man im Haushalt hat. Es gibt viele Pflanzen, die giftig für Katzen sind, diese sollte man dann komplett aus der Wohnung entfernen. Auch wenn es immer wieder Leute gibt, die sagen, Katzen gehen nicht an giftige Pflanzen, würde ich da nicht drauf bauen. Leider gibt es Katzen, die auch an giftige Pflanzen gehen und das muss man verhindern.  Aus dem Grunde schreibe ich mal ein Paar Pflanzen auf, die Liste ist bestimmt noch nicht komplett, würde mich daher freuen, wenn ihr noch weitere Pflanzen hat, die nicht gut für Katzen sind.

Vergiftungen können folgende Symptome wie Erbrechen, Durchfall, Zittern, vermehrtes Speicheln, Unruhe, Taumeln, Lähmungen, starke Aufregung aber auch enge oder weite Pupillen verursachen. Beim Verdacht bitte sofort zum Tierarzt gehen. Wisst ihr, an welcher Pflanze die Katze war, nimmt diese mit, damit der Tierarzt sofort eine Behandlung vornehmen kann.

Leider sind die Pflanzen fast immer eine tödliche Gefahr. Bitte, auch wenn ihr diese Pflanzen mögt, gebt sie an Freunde oder Bekannte weiter. Riskiert lieber nichts, nicht das die Katzen dann doch dran Knabbern und krank oder gar davon Sterben.

Bei den Pflanzen wie immer ohne Gewähr, bitte den Gärtner oder einen Fachmann lieber noch einmal fragen.

AST Otimectin Ohrmilben Katzen

Giftige Pflanzen für Katzen

A

  • Adonisröschen
  • Agave
  • Alpenveilchen
  • Amaryllis
  • Avocado
  • Azaleen

B

  • Begonie
  • Berberitze
  • Birkenfeige – Ficus benjamini
  • Buchsbaum
  • Buschwindröschen

C

  • Chilipflanze
  • Chrysanthemen
  • Clematis

D

  • Dattelpalme
  • Drachenbaum

E

  • Edelweiß
  • Efeu
  • Efeutute
  • Eibe
  • Einblatt
  • Eisenhut
  • Engelstrompete

F

  • Farne
  • Feldstiefmütterchen
  • Fingerhut
  • Flieder
  • Frauenschuh

G

  • Geißblatt
  • Geranien
  • Ginster
  • Goldregen
  • Gummibaum

H

  • Hahnenfuß
  • Herbstzeitlose
  • Hortensien
  • Hundepetersilie
  • Hyazinthen

J

  • Jasmin

K

  • Kartoffelpflanze
  • Kirschlorbeer
  • Knoblauch
  • Korallenbeere
  • Krokus

L

  • Lebensbaum
  • Liguster
  • Lilien
  • Liliengewächse
  • Lorbeeren

M

  • Magnolie
  • Maiglöckchen
  • Mistel
  • Märzbecher
  • Mohn / Schlafmohn

N

  • Nachtschatten/ Nachtschattengewächse (Tomaten, Kartoffeln, Auberginenpflanzen)
  • Narzissen
  • Nelken

O

  • Orchideen

P

  • Papierblume
  • Primel
  • Purpurtute
  • Pfaffenhütchen
  • Philodendron
  • Palmfarm

R

  • Rainfarm
  • Rhododendron
  • Ritterstern
  • Rizinus

S

  • Schachtelhalm
  • Schlüsselblume
  • Schneeball
  • Schneeglöckchen
  • Stechapfel
  • Stechpalme
  • Sumpfdotterblume

T

  • Tabakpflanze
  • Tollkirsche
  • Tollkraut
  • Trollblume
  • Tulpe

V

  • Vanilleblume

W

  • Waldmeister
  • Weihnachtsstern
  • Weihnachtskaktus
  • Wüstenrose

Y

  • Yucca Palme

Z

  • Zimmeraralie
  • Zwiebeln/Zwiebelgewächse
  • Zypresse

Kommentare 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge