Gründe für ein Halsband – aus Sicht eines Menschen

Leider sehe ich immer wieder auf Facebook, in Whatsapp Gruppen und Foren Katzen die ein Katzenhalsband tragen. Einige Katzen, weil sie Freigänger sind, aber es gibt auch Katzen, die das Tragen sollen, weil es ja schick ist. Es funkelt und glitzert an meiner Katze und macht sie damit schöner. Das sind auch immer wieder Sätze, die ich höre bzw. lese. Immer wieder versucht man dann die Besitzer von der Gefahr zu überzeugen, was leider als gering eingestuft wird oder man wird belächelt oder ausgelacht.

„Das ist doch ein Sicherheitshalsband“ das sind auch Sätze, die man dann bekommt. Es ist noch nie was passiert, sind auch Sätze, die man hört. Doch die große Gefahr, die mit dem Halsband entsteht, will kaum einer sehen. Bis es dann so weit ist und es, was passiert. Dann ist das Geschrei groß und das Tier muss leiden, mit Verletzungen, die von leichten bis sehr schweren sind, oder gar der Tod des Tieres. Doch der Mensch will nicht draus lernen. Wacht doch bitte auf und schützt Eure Katze.

Gründe für ein Halsband – aus Sicht eines Menschen

Der häufigste Grund ist dieser, dass man so erkennt, dass eine Katze ein Zuhause hat. Meistens hängt dann noch ein kleines Glöckchen mit dran, damit die Vögel geschützt werden. Doch das ist nicht hilfreich, denn eine Katze kann sich sehr gut an das Bimmeln der Glocke gewöhnen, und auch damit ohne Geräusch sich anpirschen. Damit ist das nicht hilfreich und meistens sind das sowieso Jungvögel, die der Katze zum Opfer fällt. Denen würde auch eine Glocke und eine Frühwarnung nicht viel nützen. Aber Katzen fühlen sich auf Dauer vom Gehör auch von der Glocke gestört. Stelle dir mal vor du würdest immer die Glocke hören? Das ist nervig oder. Also auch für die Katzen nicht geeignet.

Weiter finden die Menschen das Halsband auch schön. Natürlich Hunde haben viele Halsbänder und man findet diese dort auch schön. Aber der Geschmack ist verschieden, und man sollte natürlich drüber nachdenken ob man einem Raubtier, das auch Jäger ist, ein buntes und vielleicht glitzerndes Halsband anzulegen. Auch wenn es uns Menschen gefällt, bitte nicht anziehen.

Und wenn man sagt, man muss ein Halsband anlegen, damit die Katze ein Adressanhänger tragen kann, dann sollte man sich genau informieren. Man sollte seine Katze einen Chip setzen lassen und diesen Chip dann natürlich Registrieren. Dann hat die Katze immer ihren ausweiß,, dabei und jeder Tierarzt und Tierheim schauen immer sofort nach, ob ein Chip vorhanden ist. Daher bitte auch Registrieren und die Adresse und Telefonnummern aktuell halten. So wird man sofort angerufen, wenn die Katze einmal aufgefunden wird. Viel besser als ein Adressanhänger mit Halsband.

Und ein Halsband kann überall hängen bleiben. Auch wenn es mit Sicherheitsband ist, es ist leider, sodass die Katzen nicht raus kommen. Die Katzen bleiben damit hängen und bekommen dann Panik. In Panik winden sich die Katzen und leider kommen Sie nicht raus und es folgt ein Kampf, der fast immer dann zum Tod führt. Oder die Katze bekommt schwere Verletzungen durch das Halsband und die Panik.

Welche Verletzungen kann ein Halsband Verursachen?

Die größte Gefahr ist das Strangulieren. Ob jetzt einfach beim Laufen, Klettern, Springen oder Spielen. Die Katze kann sich irgendwo hängen bleiben oder die Pfote am Hals unter dem Halsband einklemmen. Es kommt natürlich auf die Katze an, aber Katzen sind Fluchttiere und werden panisch, um sich aus einer Zwangshaltung zu befreien. Das kann zu Abschürfungen, abgerissene Krallen bis hin zu Fleischwunden im Fell führen. Und im schlimmsten Fall wird die Katze bis zum Schluss versuchen frei zu kommen und sich dann den Tod durch Strangulieren zuzieht.

Halsbänder können auch zu eng werden, es kann ja vorkommen, dass die Katze nicht mehr Heim kommt und das Halsband dann zu eng wird, sich ins Fleisch einschneidet und die Katze stranguliert. Ein Halsband führt auf langer Sicht auch durch Scheuern vom Fell mit Beschädigung, das Fell stumpft ab oder auch das dort die Stelle kahl wird und eine Hautreizung zur Folge hat. Nicht selten muss der Tierarzt die Katze in Narkose legen, um das Halsband zu entfernen und die Wunden zu behandeln. Das ist für die Katze sehr schmerzhaft.

Sicherheitshalsbänder sind doch Sicher

Überall werden diese Halsbänder angeboten und es gibt so viele Versprechen der Hersteller. Durch den Gummizug sind die doch dehnbar und sicher. Klar man könnte meinen, dass es eine gute Idee ist, die Katze kann ja im Notfall raus schlüpfen. Doch Katzen, die einen Schreck bekommen oder in Panik sind, gehen nach vorne und flüchten nach vorne. Damit kommen sie gar nicht aus dem Halsband, und bis dass Gummiband nachgibt, muss schon ordentlich Zug drauf kommen. Die Gefahr, die hier besteht, dass die Katze versucht, in Panik mit der Pfote am Halsband zu arbeiten, verfängt sich und kommt gar nicht mehr vor oder zurück. Es kann so weit kommen, dass schwere Fleischwunden passieren und der Tod ist meistens, dass nächste was eintritt.

Fazit: Bitte kein Halsband für Katzen. Es kann sehr schlimme Folgen haben für das Tier. Nutzt den Chip als ausweiß für Eure Katze.

 

Kommentare 4

  • Vielen Dank, dass du dieses ernste Thema ansprichst! Es ist mir persönlich auch sehr wichtig. Eine Katze ist ein Raubtier und kein schönes Accessoire, das man beliebig schmücken kann. Die Gefahren werden leider so oft unterschätzt. Bei Freigängern ist es das gefährlichste, was man nur tun kann. Und Hauskatzen brauchen erst recht kein Halsband.
    Vielen Dank und einen schönen Feiertag!

  • Das Foto der Mietze ist ja niedlich. Wir haben für unsere keinen Halsband. Wollten es mal, allerdings mag sie es nicht und wehr sich extrem dagegen. Daher lassen wir es lieber und wollen sie auch nicht dazu zwingen. Jedoch finde ich, dass jede Katze die Ausgang hat, eines tragen sollte.

    Alles liebe

    • Nein auch im Ausgang sollte eine Katze keines tragen. Das ist zu Gefährlich. Für Freigänger ist glaube ich auch die Chip Pflicht, was ausreicht. Damit kann man sie zu Ordnen wer der Besitzer ist. 🙂

  • Ich würde meinen Katzen niemals ein Halsband ummachen..aber gut, es handelt sich hierbei auch um Wohnungskatzen^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge