Gründe für Katzenjammer und miau

Hilfe meine Katze bringt mich um den Verstand. Sie miaut, nur und ich weiß nicht, was sie hat. Diese Probleme haben viele und oft verzweifelt man, weil man nicht genau weiß was los ist. Katzen haben verschiedene Gründe zu miauen und man muss nur rausfinden, warum sie das macht. Gründe können vielfältig sein, von einfach sich mitteilen, weil die Katze sich gerne unterhält und Kontakt haben möchte, bis hin zu Krankheiten oder Sorgen, die eine Katze haben kann. Nun liegt es an uns Menschen, das rauszufinden was das Tier hat und wie man helfen kann.

Zuerst muss man rausfinden was genau mit der Katze los ist. Gibt es Gründe die vielleicht der Auslöser sind? Fühlt die Katze sich nicht wohl, oder vielleicht denkt Sie, dass sie zu wenig Aufmerksamkeit bekommt? Vielleicht einsam, weil kein Partner da ist und sie eigentlich einen Partner braucht? Der Mensch kann keinen Partner ersetzen. Vielleicht ist aber auch irgendwas anders, was die Katze stört oder die Katze ist krank. Es ist nicht leicht das raus zu finden, weil die Katze uns das ja nicht mit Wörtern mitteilen kann. Daher muss der Mensch nun genau aufmerksam sein, auf alles achten und jeden kleinen Punkt nehmen und forschen.

Gründe können viele sein

Hunger, Katzen sind da eigen und tun immer so, als wenn Sie gleich verhungern. Dann wird miaut und protestiert. Aber auch wenn der Napf voll ist und den Katzen das Futter nicht passt. Wenn Sie merken, dass sie mit miauen auch gleich was anderes in den Napf bekommen. Katzen haben das voll drauf, das Sie uns Menschen beherrschen und wissen was sie tun müssen, um uns umzustimmen.

Katzen miauen, um mit uns Kontakt aufzunehmen und sie hat immer Erfolg damit und erzieht uns, ohne dass wir das merken.  Miauen am Napf bedeutet: „Hunger, füttere mich jetzt sofort. Ich sterbe sonst.“ So läuft das aber auch mit Leckerlis und Streicheln und auch Spielen ab. Aber besonders schlimm wird es, wenn dieser Lärm nachts kommt und man aus dem Schlaf gerissen wird. Am besten sollte man feste Fütterungszeiten einhalten am Tag und vor dem zu Bett gehen und da andere dann Ignorieren auch wenn es schwer ist. Aber wenn man das ein paar Tage schafft, wird man mehr ruhe bekommen. Routine und feste Zeiten können eine Lösung sein.

Freigänger und das Revier

Katzen, die draußen sein können, müssen sehr oft ihr Revier gegen andere Katzen oder Eindringlinge verteidigen. Mit lauten Tönen wird daher versucht, die auch wie ein schreiendes Baby sein können, den Feind warnen und zu verjagen. Das passiert bevor es dann zu einer handfesten Auseinandersetzung kommt. Hörst du Katzen draußen schreien, werden nur Grenzen gezogen und das Revier verteidigt.

Langeweile sorgt für miauen

Ist die Katze anhänglich und miaut dann dabei? Dann kann es sein das deiner Katze aus Langeweile miaut und einfach Beschäftigung haben möchte. Das kommt sehr oft bei Wohnungskatzen vor, die dann auch keinen Partner haben. Mit einer weiteren Katze wird sich dann beschäftigt und zusammen was gemacht. Aber Katzen die allein Leben klammern sich an uns Menschen und verfolgen und auf Tritt und schritt.  Ein Zeichen, das die Katze nicht ausgelastet ist und man unbedingt was tun muss. Die erste Maßnahme ist ein Partner (außer es gibt Lebenswichtige Gründe warum das nicht geht) und dann muss man die Umgebung umgestalten und viele Möglichkeiten zum Klettern, Spielen usw. Bauen damit die Katze Beschäftigung hat. Es gibt viele Ideen, die man umsetzen kann, dafür findet man über Google einiges. Der Bewegungsdrang muss ausgelastet werden und auch interessantes Spielzeug kann eine Lösung sein.

Aber denke dran, der Mensch kann einen Katzenpartner nicht ersetzen.

Katze sehnt sich nach Freigang

Wenn Katzen immer wieder an der Tür sitzen und miauen, kann das bedeuten das sie raus möchte. Das sie in den Garten möchte. Das kommt vor allem vor, wenn die Katze es gewohnt war, dass sie raus durfte. Wenn die Katze vom Freigang in die Wohnung kommt und nicht mehr raus soll. Das ist dann für Katzen nicht verständlich und schon leidet die Katze und miaut. Wenn man einen Balkon hat, kann man diesen Katzensicher einzäunen und dann die Katzen dort rauslassen. Mit Katzengras usw. das gemütlich machen und ihr so was bieten. Kann eine gute Lösung gegen das miauen sein.

Flirten und miauen

Hörst du am Abend und in der Nacht jammern und laute miauen, die man auch noch zur gleichen Zeit lauschen kann, kann das ein Hin weiß drauf sein, dass es eine rollige Katze ist. Dann miauen die liebsten, die Kater werden davon angelockt. Wenn Kater in der Nacht nun miauen, riechen sie die rolligen Katzen und möchten darüber informiert werden, wann das Schäferstündchen stattfindet. Kater können aber laut schreien, wenn sie die rollige Katze riechen, aber nicht hinkönnen, weil sie eingesperrt sind. Das sind dann so laute Tonlagen, das man durchdrehen könnte.

Verhaltensmerkmale einer rolligen Katze

  • Geräuschvolles und stetiges Miauen, lautes Schreien
  • Reiben vom Kopf und den ganzen Körper an Gegenständen
  • Rollen am Boden
  • Urinieren und Markieren
  • Der Schwanz wird aufgestellt/ seitlich abgelegt
  • Unruhe und Nervosität

Lösungen bei Rolligen Katzen ist die Kastration. Aber auch beim Kater sollte dieser Kastriert werden. Damit kann man das miauen und schreiben verhindern, aber auch das die Katze Dauer rollig wird und dadurch krank, wird in Form von Entzündungen und Zysten.

Deine Katze ist krank und hat Schmerzen

Katzen sind lange still und leiden vor sich hin. Aber sie können sich dann mit den miauen bemerkbar machen, wenn etwas nicht stimmt. Katzen versuchen erst dann sich mitzuteilen, wenn sie nicht mehr anders können. Wenn deine Katze also immer laut miaut bei Berührungen, muss man schauen ob es ihr weh tut. Dann den Tierarzt aufsuchen und sie Gründlich untersuchen lassen.

Kommen vom Katzenklo Geräusche, stöhnen oder miauen und schreie kann das eine Verstopfung sein, Durchfall oder eine Blasenentzündung. Dann sollte man so schnell es geht den Tierarzt aufsuchen, damit es der Katze schnell besser geht.

Wichtig: Wenn du nicht Sicher bist was deine Katze hat, dann suche den Tierarzt auf und lasse dein Tier gründlich durchchecken. Das ist dann die beste Option, um sicher zu gehen und man kann ausschließen das es eine Krankheit ist.

Eigenen Willen durchsetzen

Es kann aber auch sein das die Katze ihren eigenen Willen durchsetzen will. Sie miaut und hat damit fast immer recht bekommen. Wir geben nach, damit die Katze ruhe gibt. Beim erziehen der Katze muss man sich drauf einstellen, dass es Tage bis zu 2 Wochen dauern kann, bis man einen Erfolg hat. Schaue aber das du das hinbekommst, gerade wenn man Nachbarn hat die sich dran gestört fühlen können.

Bleibe konsequent und gebe nicht nach. Sonst weiß die Katze das durchzusetzen und der Mensch zieht den Kürzeren.

Das Ergebnis im Ganzen

Versuche nicht, deine Katze zu Ignorieren. Die Katze versteht es nicht und fühlt sich unverstanden und bekommt dann noch Frust. Höre deiner Katze zu, damit man rausfindet was genau los ist, um zu Handeln. Mit der Zeit lernst du dann genau, was deine Katze möchte oder hat. Bitte zögere nicht und gehe zum Tierarzt. Damit kann man sicher gehen, dass es ihr gut geht und Sie keine Schmerzen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.