Gurren – das Geräusch bei den Katzen

Wunderst du dich auch oft über die Geräusche, welche die Katzen abgeben? Habt ihr das schon mal bei euren Katzen mitbekommen? Geräusche die nicht nur Miauen ist, sondern auch mal ein Gurren oder Geräusche die wie ein Baby sich anhört. Die Katzensprache ist vielfältig und enorm groß.  Doch was will uns die Katze mit den unterschiedlichen Geräuschen mitteilen?

Wenn die Katze also mal Gurt, muss man sich keine Sorgen machen. Auch wenn man im ersten Moment sich erschreckt. Mir ging es meistens dann so, aber man Gewöhnt sich dran und kann es dann zuordnen.

Was bedeutet das Gurren bei der Katze?

Wenn die Katze gurrt muss man sich keine Sorgen machen. Das gurren bei Katzen bedeutet das es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Es ist immer positiv zu sehen. Das gurren hört sich fast immer süß an, ich höre dann gerne zu. Es ist leicht entspannend. Es gibt viele Situationen, in denen die Katzen diese Geräusche machen. Daher kann man das gurren nicht genau übersetzen und deuten. Doch was könnte das gurren bedeuten, damit man weiß welche Situationen es sein könnte.

Katzenmamas und das gurren

Man bekommt das gurren bei den Mamas mit. Damit ermuntern sie ihre Babys zum Trinken an den Zitzen. Die kleinen Katzen folgen diesem gurren und den anderen Geräuschen, gerade in den ersten Wochen ist das Lebenswichtig.

  • Gurren ist dafür das die Kitte auf die Mama aufmerksam werden.
  • Das Kitten wird damit geweckt und zum Trinken aufgefordert.
  • Mama bringt Beute zu ihren Kitten, die etwas älter sind und sagt so, dass es fressen gibt.
  • Sie verbinden das Geräusch mit dem Fressen.
  • Aber auch beruhigend wirkt sich das auf das Kitten aus.

Verbindung zwischen Katze und Mensch

Katzen möchten Aufmerksamkeit von ihrem Menschen und versuchen diese mit dem gurren zu bekommen. Es können viele Absichten hinter diesem Verhalten stecken. Der Mensch muss nur herausfinden welche das sind.

  • Katze möchte gestreichelt werden
  • Katze möchte fressen haben
  • Aufmerksamkeit und fordert zum Spielen auf
  • Möchte mehr Aufmerksamkeit bekommen

Mit der Zeit findet man am Verhalten der Katze raus, was sie von ihrem Menschen möchte. Mann kann es dann besser deuten. Jede Katze ist da unterschiedlich vom Wesen und Charakter. Mischen zwischen gurren und Schnurren vermischt sich auch, das deutet dann oft auf ein Kuschelverhalten der Katze in. Viele Katzen haben dabei dann halb geschlossene Augen und reiben den Kopf immer wieder an uns. Einige Katzen schlecken einen auch etwas ab, ein besonderer Liebesbeweis. Mehr kann eine Katze nicht zeigen, dass sie einen liebt.

Katzensicher verspielte Katze

  • Ist sie aufgeregter und Mobiler, kann man davon ausgehen, dass die Katze beschäftigt werden möchte. Aufgestellte Ohren, wacher Blick und dazu gurren, bedeutet das die Katze spielen möchte.
  • Merkt die Katze das man sich zum Futterschrank merkt die Katze das und kommt an und gurrt und gibt andere Geräusche von sich. Betteln nach Futter und Snacks sind dann angesagt.
  • Katzen reagieren auf gurren und anderen Geräuschen, die wir von uns geben- Probiere es mal aus bei deiner Katze,
  • Streichle deine Katze mal, wenn sie schläft. Dann gibt sie auch ein entspanntes Geräusch von sich, Wohlfühlen und zum Verliebten.

Welche Geräusche geben eure Katzen von sich? Habt ihr die Unterschiede schon mitbekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge