Haustier finden – Die Kleintiere

Kleintiere als Haustier sind immer noch ungebrochen. Dazu gehören Meerschweinchen, Kaninchen, Hamster, Mäuse und Ratten. Aber auch andere Kleintier Arten sind beliebt und viele auch von Anfängern. Leider leben viele dieser Kleintiere im Haushalt einfach so dahin, weil man sich vor der Anschaffung keine Gedanken gemacht hat. Es wurde sich nicht informiert, welche Bedürfnisse so ein Tier hat und auf was man achten muss. Sie leben in viel zu kleinen Behausungen, Einzelhaltung, leider auch eine falsche Ernährung und dann leider auch ohne Beschäftigung das die Tiere sich Langweilen.

Nur weil es kleine Tiere sind, heißt es nicht dass sie nicht ausreichend Platz brauchen zum Laufen und Leben. Das Futter muss auf das Tier abgestimmt sein, es sollte nicht in Einzelhaltung leben, außer es sind wirklich Tiere die in der Natur auch alleine Leben wie die Hamster. Und vor allem sollte man dem Kleintier auch genug Abwechslung bieten.

Vertraut machen mit den Anforderungen der Kleintiere

Es ist wirklich ratsam, sich vertraut zu machen mit den Anforderungen der Kleintiere. Wenn man vielleicht schon ein Wunschtier sich ausgesucht hat, sollte man sich darüber genau informieren. Welche Bedürfnisse hat das Tier, habe ich auch den Platz für den Käfig und evtl. Auslauf von Meerschweinchen und Kaninchen? Beim Kaninchen sind das mindestens 2 qm pro Tier und am besten noch mehr und das nicht für ein paar Stunden am Tag, sondern für 24 Stunden.

Überlegen sollte man sich auch, dass einige der Kleintiere mehr Pflege brauchen als andere. Meerschweinchen, Kaninchen und Ratten sollte man jeden Tag die Ecken und Stellen rausnehmen die Nass sind, die Toiletten ecken und frisch einstreuen. Diese Tiere machen auch durch das Laufen und Buddeln mehr Dreck. Kann man damit gut leben und ist für diese Arbeit auch bereit? Und dann natürlich die Kosten. Je nach Kleintier sind diese unterschiedlich hoch und man braucht auch Heu und jeden Tag frisches Obst und Gemüse. Und egal welches Kleintier man bei sich einziehen lässt. Jedes Tier kann einmal krank werden und braucht einen Tierarzt. Das sind extra Kosten, die man dann aufbringen muss. Darüber muss man sich vor dem Einzug der Tiere im Klarem sein.

Und bitte, jedes Tier, ob klein oder groß hat es nicht verdient, als Spielzeug oder Accessoire behandelt zu werden. Sondern es sind Lebewesen die genauso Leiden wie wir Menschen. Das sind Liebeswerte Familienmitglieder und sollen respektiert und gewürdigt werden. Wir Menschen haben die Verantwortung, dass es dem Tier gut geht. Bitte werdet euch dieser Verantwortung bewusst.

Checkliste für Kleintiere – Das muss stimmen!

  • Alle Familienmitglieder müssen einverstanden sein
  • Ein Kleintier muss jeden Tag versorgt werden.
  • Kleintiere brauchen mindestens 2 Stunden für Beschäftigung usw.
  • Platz sollte vorhanden sein
  • Täglich frisches Wasser und Futter geben
  • Toilettenecken sollten jeden Tag sauber gemacht werden
  • Keine Allergie gegen Tierhaare, Streu oder Heu
  • Man muss das nötige Geld für alles haben

Haustiere Kleintiere Hamster Klettern

Merken

Merken

Kommentare 9

  • Das mit dem absprechen war bei uns in der Familie nicht so. Mein Freund hat einfach einen Hund geholt ohne das ich was davon wusste. Fand das nicht gut. Wenn möchte man mit eingebunden werden.

  • Sehr gut geschrieben. Wir haben auch einen Hamster mit einen selber gebauten Käfig mit 1,60m länge. So ein kleines Tier braucht viel Platz zum laufen.

  • Wir sind gerade intensiv am Überlegen und Nachschauen, was denn so eine Kaninchen-Außenhaltung so alles mit sich bringt. Von daher bin ich derzeit froh um jede Anregung. Ich will die Tiere nämlich nicht quälen. Leider werden Tiere oft angeschafft, ohne dass man sich darüber im Klaren ist, was das bedeutet. Und gerade die kleinen Tierchen werden da unterschätzt.
    LG, Tina

    • Schön das ihr euch darüber Gedanken macht. Aussehnhaltung ist was schönes, aber da muss man wirklich was zu beachten. Werde aber gerne mal was dazu schreiben.:) Hab mir das mal aufgeschrieben.

  • Ja man denkt immer Kleintiere machen nicht so viel Arbeit wie größere. Das ist aber falsch meiner Meinung nach. Wir haben zwei Meerschweinchen und die brauchen Pflege, Versorgung und Abwechslung. Da muss man schon jeden Tag Zeit mitbringen.

  • Huhu…

    Sehr schön geschrieben und auf jeden Fall nützlich. Hatte als Kind ja auch sehr spontan ein Tier bekommen. Von heute auf morgen. Aber ich finde, sowas muss geplant sein. Finde deine Tipps sehr nützlich und sollte jedem helfen, der überlegt eines anzuschaffen.

    Alles liebe

  • Hi,
    das sehe ich ganz genau so. Als wir uns unsere Schildkröten gekauft haben musste auch alles vorher durch gesprochen werden und auch wirklich alle damit einverstanden sind. Damit auch nichts schiefgeht. Danke für deine wertvollen Tipps.

    lg Nadine von http://naddisblog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge