Haustierapotheke für Hund und Katze

Man sollte, wenn man Haustiere hat, auch immer eine Notfallapotheke haben. Ich gehe in meinen Artikel heute nur mal auf Hunde und Katzen ein. Hier sollte man immer ein paar Dinge im Haus haben, die nötig sein. Das wichtigste ist aber bei jedem Haustier, was wichtig ist „Notfallrufnummer vom Tierarzt“. Diese Nummer sollte man immer griffbereit haben. Die eigene Nummer vom Tierarzt, Notrufnummer und auch die Nummer vom Taxi unternehmen, wenn man selber kein Auto hat. Das sollte man immer sichtbar aufbewahren, sodass die ganze Familie drauf zugreifen kann, wenn es nötig ist. So und nun komme ich zur Haustierapotheke, die man Zuhause haben sollte. Die Sachen sollte man in einer gut verschließenden Box aufbewahren, in die kein Dreck kommt. Man kann auch eine Erste-Hilfe-Tasche für Menschen nehmen und diese dann nur mit bestimmten Sachen, die noch fehlen auffüllen. Oder man bespricht das mit dem Tierarzt, der kann einen am besten sagen, was in die Haustierapotheke gehört. Hier kann man auch gleich zum Entwurmen und gegen Parasiten was mitnehmen. Ich werde in einen weiteren Beitrag auf eine Haustierapotheke mit homöopathische Mittel eingehen, die man Zuhause haben sollte. Ich nutze homöopathische Mittel und habe einiges Zuhause. Fehlt noch etwas in meiner Haustierapotheke? Dann schreibt mich bitte an.

Was gehört in eine Haustierapotheke?

  • Zeckenzange
  • Krallenzange
  • Pinzette
  • Flohkamm
  • Einwegspritze aus Plastik ohne Nadel
  • Fieberthermometer
  • Selbsthaftende Verbände in unterschiedlichen Größen
  • Kompressen
  • Verbandswatte
  • Tape und Pflaster
  • Verbandschere
  • Betaisodona flüssig und evtl. Salbe
  • Einweghandschuhe
  • Kohletabletten
  • Wundpuder
  • Rettungsdecke
  • Rescue Notfalltropfen
  • Sterile Gazetupfer
  • Arnica Globuli
  • Nux Vomica
  • Entwurmungsmittel
  • Mittel gegen Flöhe
  • Zinksalbe gegen kleine Abschürfungen
  • Mittel gegen Durchfall Enterogelan
  • Vitaminpaste
  • Tablettengabe Spritze
  • Tabletten Teiler

Nach Absprache mit dem Tierarzt kann auch Folgendes in der Haustierapotheke enthalten sein. Hier sollte man aber das mit dem Tierarzt besprechen und nicht eigenmächtig handeln. Meine Vorschläge sind nur Tipps und ersetzen keinen Tierarzt. Daher nicht selber auf eigene Faust was geben, sondern nur mit Absprache des Tierarztes.

  • Schmerzmittel für Knochen und Gelenke, je nach Tier auch nach Operationen
  • Bactisell bei Darmprobleme und Durchfall
  • MCP Tropfen gegen Bauchschmerzen
  • Surolan bei Problemen mit den Ohren wie Ohrenentzündung
  • Buscopan gegen Krämpfe im Magen Darm
  • Traumeel als Tabletten gegen Schwellungen und Verletzungen
  • Grünlippmuscheln für Gelenke und Bänder
  • Augentropfen oder Augensalbe

Kommentare 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge