Pferde,  Pferdehaltung

Hufeisen oder Hufschuhe 1.Teil

Wer ein Pferd hat, macht sich Gedanken um die Hufe! Früher hat man sich keine Gedanken gemacht, da gab es dann ein Hufeisen und fertig war es. Jedoch geht der Trend zu „Zurück zur Natur“. Doch was ist damit gemeint? Ich möchte drauf eingehen Vor- und Nachteile zum Hufeisen und den Hufschuh vorstellen, eine weitere Lösung für Hufe.

Auch sehr wichtig ist ein guter Hufschmied der sich mit dem Huf, dem Schneiden und Raspeln aber auch mit dem richtigen Hufeisen für das Pferd auskennt. Wichtig das man sich auf das Pferd einstellen kann. Ist das Tier die ruhe selbst, ist es ein junges Pferd oder ein Pferd, das keine guten Erfahrungen gesammelt hat. Da muss jemand die Ruhe selbst sein und sich auf das Tier einstellen. Grobe und Laute Hufschmiede sind ein No-Go.

Pro & Contra Hufbeschlag

Die Pferde artgerecht halten ist eine gute und schöne Idee, die dem Pferd das beste ermöglichen. Die Tiere fühlen sich wohl und fördert die Gesundheit. Auch die Diskussionen über dir Fütterung und die Bewegung hat dazu geführt, dass man sich viele Gedanken macht und sich auch in der Herstellung der Produkte vom Pferdefutter und es immer mehr natürliche Futtermittel gibt. Und auch das Thema Beschäftigung wird aufgenommen, wobei das beste immer der Paddock oder die Weide ist.

Warum sollten Pferde ein Hufeisen oder Hufschuhe tragen? Wildpferde sind doch auch Barhufer und Tragen keine Hufeisen, da geht es doch auch. Warum also Hufeisen? Doch man vergisst immer wieder das man Pferde heute anders hält als Wildpferde.

Es kommt aufs Pferd drauf an, wie die Hufe sind. Es gibt Pferde die Hufeisen brauchen aus Gesundheitlichen Gründen damit das Pferd laufen kann usw. Pferde im Sport brauchen ein Hufeisen, wenn man viel auf der Straße reitet. Und wenn das Pferd jetzt lange Hufeisen getragen hat, muss man abwiegen ob er ohne diese sofort auskommt.

Pro & Contra zum Hufeisen

Contra

  • In der Natur haben Pferde keine Hufeisen.
  • Es gibt Pferde, die ohne Eisen auf einmal lockerer Laufen und das Gangbild sich verändert.
  • Es kommt vor das die Hufe austrocknen vom Aufbrennen der Hufeisen. Dadurch können Sie brüchig werden.
  • Jeder Nagel kann es ein potenzielles Verletzungsrisiko bedeuten. Es kann eine Öffnung für Keime sein.
  • Der Huf kann dadurch schwach werden, Strahl und Tragant bilden sich zurück.
  • Der Hufbeschlag kostet mehr als der Barhufer und muss alle 6 Wochen erneuert werden. Mit 100 – 150 Euro muss man immer rechnen.
  • Trittsicherheit ist ohne Eisen besser.

Pro Hufeisen

  • Das Hufeisen kann dem Huf angepasst werden,
  • Weniger Zeitaufwand für Besitzer.
  • Für Pferde mit Problem Hufen kann der Beschlag dem Pferd bei der Entlastung helfen.
  • Steiniger Untergrund Ist mit Hufeisen eine Erleichterung.
  • Es kann sein das das Pferd bei starker Beanspruchung trotz Hufeisen noch ein Hufschutz braucht.
  • Für einige sportlichen Veranstaltung ist das Hufeisen erforderlich.

Am Ende muss man selbst entscheiden was das Beste ist. Wenn man sich nun vom Hufeisen zum Barhufer umstellt, sollte man das Vorsichtig machen. Das Pferd braucht Zeit zum Umstellen und Umgewöhnen.

Das Thema Hufschuhe folgt die Tage!

Bild von Foto-Rabe auf Pixabay, Bild von Free-Photos auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.