Hunderasse – Dackel

Der Dackel, ein wirklich toller Familienhund der für Familie, älteren, aber auch jungen Leuten ist. Der Dackel mag zwar klein sein, aber er ist wie ein Löwe und verteidigt auch alles was er liebt. Unterschätzen sollte man ihn nicht und auch wenn man dem Dackel nachsagt das er dickköpfig ist, er hat seinen eigenen Willem, ist selbstbewusst und schreckt such vor großen Gegnern nicht zurück. Eine gute Eigenschaft die ihn als Jagdhund aber auch gutsteht. Kleine kurze Beine, die aber auch dem Jagen unter der Erde ermöglichen stehen ihn nicht nach.

Ein Dackel ist immer noch beliebt und das Weltweit. Könige haben den kleinen auch geliebt wie auch Prominente, Jägern, Künstler und die normale Familie. Der Dackel war auch das erste Maskottchen der Olympischen Spiele und auch ein Star in vielen Serien und Filmen. Und niemand kann diesen Dackelblick wiederstehen und das wissen die Dackel genau. Sie bringen Herzen zum Schmelzen.

Dackel aber auch Teckel genannt

Der Dackel ist eine von der FCI anerkannte deutsche Hunderasse. Die Dackel werden in Deutschland (aber auch in anderen Ländern) gezüchtet im Deutschen Teckel Club 1888 und rein jagdliche Zucht im Verein für Jagdteckel. Dachshund ist eine Bezeichnung der Hunderasse von historische Nutzgruppe von Jagdhunden, also Hunde, die zur Baujagd eingesetzt werden durch die Größe.

Der Körper vom Dackel ist niedrig, langgestreckt, aber doch kompakt in der Gestaltung mit kurzen Beinen. Er ist muskulös, hat eine aufrechte Haltung des Kopfes und einen aufmerksamen Gesichtsausdruck und Augen. Die kurzen Beine sind das Resultat einer Züchtung und sind im Rassestandard verankert.

Den Dackel gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Langhaar, Rauhaar und Kurzhaar in verschiedenen Farbvarianten, auch in gestromt und mehrfarbig. Die Farben sind unterschiedlichen Standards und gehören auch unterschiedlichen Vereinen an. Die hängenden Ohren sind nicht zu weit vorne angesetzt, abgerundet und nicht zu lang. Die Größen sind unterschiedlich zwischen 3 Formen

Normalteckel mit über 35 cm Brustumfang, Gewicht bis 9kg

Zwergteckel mit bis 35 cm

Kaninchenteckel bis 30 cm

Lebenserwartung 12 bis 16 Jahre, mein Dackel wurde 18 Jahre

DackyMaus Hund

Wesen vom Dackel

Ein Dackel ist sehr selbstbewusst und das sehr ausgeprägt, was in der Jagd sehr gerne gesehen wird, wenn er ein wehrhaftes Wild hinterher muss, Der Dackel ist bei der Jagd ein Alleingänger, aber er liebt es auch im Rudel zu leben und da wird dann zusammen die Entscheidung gefällt. Allein übernimmt er sonst die Entscheidung da der Halter bei der Jagd nicht immer daneben steht.

Bindung zwischen Dackel und Menschen ist sehr eng und ausgeprägt und er kann sich auch an einen Menschen fixieren. Jedoch ist er anderen nicht aggressiv gegenüber. Die Erziehung sollte mit Konsequenz aber auch mit Liebe erfolgen und am besten in sachkundige Hände damit nichts schief geht und am Ende der Dackel das sagen hat. Wichtig ist das der Welpe mit allem in Kontakt kommt, dann hat man später weniger Probleme. Verträglich ist der Dackel mit anderen Hunden sehr gut, aus Erfahrung auch mit anderen Tieren. Wichtig ist das er Respekt hat vor anderen Hunden und nicht auf Krawall aus ist.

Verwendung vom Dackel

Gezüchtet wurden die Dackel für die Jagd, speziell für Baujagd und die Dachse. Der Dackel kommt dank des Körperbaues und den kurzen Beinen in den Bau und kann dort die Wildtiere jagen. Durch die Mutigkeit kann der Dackel auch einen Dachs jagen, der sich nicht gerne Vertreiben lässt. Aber sonst ist der Dackel auch ein Familienhund und geht gerne mit auf Wanderschaft. Wenn er älter wird kann man dafür einen Dackelbuggy nehmen wegen dem Laufen. Er mag das Schwimmen und ist auch verträglich mit anderen Tieren, wenn er dran gewöhnt ist. Oft ist er einfach ein Hund mit den man gerne wandert und er bewacht aber auch Haus und Hof. Oder für Züchter auch auf Ausstellungen, dort machen die edlen Hunde eine gute Figur.

Wichtiges zum Dackel

Der Dackel ist wegen den kurzen Beinen und dem Rücken kein Hund der Springen darf und auch Treppen sollte der Hund meiden. Der Dackel neigt leider durch den langen Rücken zu Rücken- und Bandscheibenproblemen und kann da sehr schwer dran erkranken, wenn er immer wieder springt und Treppen gehen muss. Man sollte den Dackel dann tragen und vor allem auch gesund ernähren, dass er kein Übergewicht bekommt.

Haltung vom Dackel ist nicht schwer, aber man muss schon Konsequenz bleiben und wenn der Dackel sehr intensiv ist mit dem Jagdtrieb muss er an der Leine bleiben oder auf einem eingezäunten Gelände freilaufen lassen. Er liebt unter anderem das Wasser, kann aber schon skeptisch werden, wenn es Regnet und versucht dann dem aus dem weg zu gehen. Er ist robust und bedarf aber Pflege je nach Fell. Bürsten oder Trimmen sollte man ihn, aber auch das Fell kürzen, wenn es zu lang wird. Zähne sollten aber auch kontrolliert werden, aber das ist bei jedem Hund wichtig.

Futter ist je nach Dackel unterschiedlich, einige fressen alles und andere nur wenn Sie Hunger haben. Aber die Kontrolle mit dem Gewicht ist sehr wichtig, allein wegen der Gesundheit. Kaufen würde ich einen Dackel entweder vom Züchter wo ich Elterntiere sehen und alle Gesund sind oder aus dem Tierschutzverein. Dort suchen auch immer wieder liebe Dackel ein Zuhause. Preise sind schon um die 1.000 bis 1.500 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.