Katzenfuttertest bei den Fellnasen

Ich war gestern mal wieder im Tierfachgeschäft und wurde fast erschlagen von den ganzen Katzenfuttersorten. Es war wirklich sehr viel und ich habe dort wirklich sehr lange verbracht, mit anschauen und das entscheiden. Es gibt immer mehr Katzenfutteranbieter mit hochwertigem Futter, das man sich nicht entscheiden kann. Es waren 7 Gänge nur mit unterschiedlichen Nassfuttersorten, kleine Dosen und große Dosen, natürlich auch Futtersorten, die nicht hochwertig sind. Ich habe etliche Dose gekauft, vom Futter, das wir noch nie hatten und ich möchte dass durch meine Katzen testen lassen. So kann ich noch mehr Abwechslung bieten und vielleicht für Euch eine Anregung bieten, dass Eure Katzen die eine oder andere Sorte auch probieren sollten.

Katzenfutter wird auch immer wieder getestet und bewertet. Doch nicht immer ist das Futter, das in der Stiftung Warentest gut abgeschnitten hat, auch gut. Wenn man sich die Zusammensetzung anschaut. Es gibt natürlich auch viele Testberichte zu lesen zu den verschiedenen Katzenfuttersorten, ich für mich mache mir die Mühe, die Katzen fressen das Futter und ich kann dann eine Meinung dazu abgeben. Es ist jedoch meine ehrliche Meinung, auch wenn ich vielleicht zum Futter was Negatives zu sagen habe. Am besten ist das immer noch, das man das Futter dann kauft und von seinen Katzen probieren, lässt.

Ich werde zu den Bewertungen dann noch Bilder reichen, wie das Futter im Napf aussieht und dazuschreiben, wie das vom Geruch ist. Das alles fließt dann in meine Bewertung mit ein. Mein eigenes Bewertungssystem also.

Nach welchen Kriterien werde ich bewerten?

Wichtig ist, was in dem Futter enthalten ist. Also wie die Deklaration ist, sind pflanzliche Bestandteile enthalten. Wie ist der Tauriengehalt und wie sieht das mit den Vitaminen und Mineralstoffen aus. Wie sieht es mit dem Rohascheanteil aus und wie ist das Verhältnis Kalzium Phosphor?

Es fließt aber auch die Akzeptanz und der Geruch in die Bewertung mit ein. Und vor allem, wie meine Katzen das auf langer Sicht fressen. Katzen interessiert es nicht, ob man das günstigste oder das teuerste Futter kauft. Katzen sind sehr eigen mit dem Futter.

Ich habe bis jetzt schon einiges gekauft an Futter, werde natürlich auch noch einiges kaufen und dass von meinen Katzen testen lassen. Ich habe auch einiges an Futter gekauft und gefüttert, was von der Deklaration nicht wirklich gut ist. Dazu stehe ich und auch ich bin nicht perfekt und schaue, dass meine Katzen was fressen, was nicht zu ungesund ist. Leider machen meine Katzen nicht immer mit, aber niemand ist Perfekt auf die Welt gekommen. Es gibt also eine Bewertung von sehr gut bis hin zu ungenügend. Die Futtersorten, die wir getestet haben, stelle ich dann in einer Auflistung vor, mit dem Link zum Testergebnis.

Katzenfuttertest Nassfutter

Unterschied zwischen Alleinfutter und Ergänzungsfutter

Diese Frage stellt man sich natürlich immer wieder, wenn man auf dem Katzenfutter sieht „Alleinfuttermittel“ oder „Ergänzungsfutter“. Doch was genau ist damit gemeint. Meistens bekommt man im Tierfachgeschäft keine richtige Antwort, weil nicht alle die dort Arbeiten das genau wissen. Ich habe mich auch selber da erst reinlesen müssen, bis ich das verstanden habe.

Alleinfuttermittel sind Futtersorten, die mit Vitaminen und Mineralien angereichert sind. Diese sind für den täglichen Bedarf der Katze deckend gewählt. Eigentlich kann man das Alleinfuttermittel theoretisch jeden Tag und das ohne Begrenzung der Zeit gefüttert werden. Jedoch sollte man seine Katze genau beobachten im Verhalten. Die Bedürfnisse ändern sich natürlich, im Winter sind Sie eher Kuschelhafter und im Sommer ist die Aktivität größer. Dieses muss man, mit verschiedenen Ernährungsweisen verbinde, daher sollte man auch hier Abwechslung reinbringen und auch mal Ergänzungsfutter füttern.

Ergänzungsfutter sind Futtersorten, die nicht ausreichend sind, um alle ernährungsbedingten Anforderungen der Katze in einer Mahlzeit erfüllt. Diese haben keine Zusatzstoffe und reichen daher nicht aus, nur diese alleine zu füttern. Hier sind keine oder kaum Vitamine und Mineralstoffe enthalten und auch das Verhältnis von Fett zu Fleisch und von Kalzium zu Phosphor stimmt sehr oft nicht mit dem Bedarf der Katze überein. Man sollte daher vom Ergänzungsfutter nicht mehr wie 20% der Gesamtfuttermenge pro Woche füttern.

Katzenfuttertest Liste

Einige der Katzenfuttersorten sind noch schwarz, also noch nicht verlinkt. Diese Sorten stehen noch an, sind vielleicht schon von den Katzen getestet und werden in der nächsten Zeit noch online gehen. Also am besten immer wieder vorbei schauen. Bitte immer die Bewertung der Futtersorten lesen. Aber bitte bedenkt, das ist nur unsere Meinung. Viel Spaß beim Lesen!

Diese Angaben mache ich zu meinen Katzenfuttertest

– Futterart
– Geschmacksrichtungen
– Zusammensetzung
– Zusätzen
– Nährstoff-Analyse
– Fütterungsempfehlung
– Konsistenz
– Verpackungsgrößen und -formen
– Geschmackstest meiner Katzen

 

Snacks für Katzen

Merken

Merken