Spiel, Spaß und Abwechslung für Katzen

Die lieben Hauskatzen, die nicht raus dürfen oder können, brauchen Abwechslung. Das heißt, man sollte sich viel mit den Katzen beschäftigen und ihnen nach Möglichkeit, immer viel Abwechslung bieten. Das Wichtigste ist natürlich, das die Katze einen Katzen Partner hat (natürlich gibt es Ausnahmen, wenn eine Katze aus welchem Grund auch immer, keine andere Katze duldet). Katzen untereinander Spielen, Toben und Kuscheln viel, als Mensch kann man nie eine Katze ersetzen. Aber auch mit 2 oder mehr Katzen sollte man sich jeden Tag genug Zeit nehmen. Es reicht nicht aus, das man das Tier füttert, Katzenklos sauber macht und vielleicht mal eine Spielmaus wirft. Man sollte doch mindestens 2 Stunden Zeit für Spielen und andere Beschäftigung einplanen.

Abwechslung für Katzen ist wichtig. Es kann dem Tier sonst langweilig werden und Sie sucht sich was anderes zur Beschäftigung. Das kann dann die Tapete sein, die drunter leiden muss. Aber auch Schnürsenkel, Tüten und Regale auf denen, was steht, können so angesteuert werden. Katzen sind eigentlich sehr vorsichtig, wenn sie auf Schränken und regalen laufen. Doch wenn ihnen langweilig ist, werfen Sie auch gerne mal Sachen runter und bekommen Spaß dran. Um das zu vermeiden, viel Zeit mit den Katzen verbringen. Spielen, Kuscheln und vielleicht auch Spielzeug nehmen, das die Katzen vom Kopf her beschäftigen.

Abwechslung für die Katzen zu Hause

Eigentlich sind Katzen Jäger und gewohnt, ihr Futter sich zu jagen. Das ist aber nicht möglich, wenn die Katzen nur drinnen leben. Also müssen wir Dosenöffner ihnen das Futter anbieten und dabei auch an Abwechslung denken. Also auch mal eine andere Sorte, einen anderen Geschmack und es darf auch mal gekochtes Putenfleisch sein. Doch was man auch machen sollte, den Katzen auch die Möglichkeit geben, ihren Snack sich zu erarbeiten.

Man kann den Snack verstecken, sodass die Katze ihren Sinn nutzen muss, damit sie ihn findet. Es gibt bestimmte Futterspiele, wo die Katze nachdenken muss und ihr Geschick einsetzen muss, damit sie an den Snack kommt. Aber auch die Küchenrolle wäre eine gute Idee, einfach mit Papier die eine Seite schließen, den Snack rein legen und die andere Seite mit Papier verschließen. Nun muss die Katze schauen, wie sie dran kommt. Katzen nehmen solche Ideen immer sehr gerne an und haben dabei auch Spaß. Es gibt aber auch noch mehr Spielzeug Ideen, mit dem man die Katze geistlich herausfordert. Aber auch der Clicker, wenn die Katze das mitmacht, ist eine tolle Sache. Es fördert auch die Bindung zwischen Mensch und Tier und bringt beiden Seiten viel Spaß.

Spielzeug sorgen für Abwechslung und Beschäftigung

  • Rascheltunnel gibt es in verschiedenen Größen und kommen meistens sehr gut an. Wird gerne auch für das Fetzen und rennen genommen. Gerade die kleinen Katzen haben da einen Spaß drinnen.
  • Katzenkissen mit Katzenminze bekommt man überall gekauft. Die Katzen fahren drauf ab und beschäftigen sich damit oft Stundenlang. Es wird gekaut, bespielt und mit den Pfoten ordentlich in die Mangel genommen. Bitte die Katzen damit nicht alleine Spielen lassen.
  • Die Gelben Eier aus den Überraschungseiern werden auch gerne zum Spielen genommen. Einfach etwas Reis oder Trockenfutter rein geben. Dann gibt das beim Spielen Geräusche ab, was die Katzen zum Spielen anregen.
  • Einen Karton nehmen und dort 2 Öffnungen rein schneiden, wird gerne zum Verstecken und Spielen genutzt. Gerne auch mit Zeitungspapier füllen.
  • Stroh wenn man dran kommt, kann man die langen Halme zum Spielen nehmen. Da können die Katzen auch drauf rum kauen. Es schadet ihnen nicht.
  • Einen großen Karton oder ein Spiele-Bälle Bad nehmen, viele Bälle rein. Einige Katzen spielen sehr gerne drinnen und verstecken sich auch gerne unter den Bällen.
  • Bälle, Mäuse und anderes Spielzeug mit Katzenminze kommt immer gut an und sorgen für Selbstbeschäftigung

Der Kratzbaum sorgt für Spiel und Abwechslung

Der richtige Kratzbaum darf natürlich nicht fehlen. Welchen man aus der großen Auswahl nimmt, das bleibt jeden selber überlassen. Meine Katzen haben 3 Kratzbäume, die alle gut angenommen werden. Diese bieten viel Platz zum Spielen, Kratzen, Toben, Schlafen und Verstecken. Ich würde hier auch drauf achten, dass der Kratzbaum stabil ist. Alles was über 1,50m ist würde ich mit Winkeln noch an die Wand anbringen. So kann die Katze damit nicht umkippen, wenn Sie toben.

Der Standpunkt vom Kratzbaum sollte am besten im Wohnzimmer stehen. Katzen möchten gerne mitten im Leben sein und dabei sein. Am besten natürlich in der Nähe vom Fenster. So können die Katzen alles beobachten und meistens wird er dann gut angenommen. Sehr gut sind aber auch die Catwalks, die man an die Wand anbringt. Damit kann man den Katzen noch mehr Platz bieten. Es gibt immer mehr Anbieter, die dafür die Bretter und Halter anbieten. So haben die Katzen weiteren Platz zum Spielen, beobachten und schlafen. Ist aber auch eine gute Lösung, wenn man weniger Platz hat für Kratzbäume zum Stellen. Wichtig dafür, dass man an die Wand eine Kratz- und Kletterwand anbringt.

Handwerklich begabt für den Catwalk

Wenn man ein Händchen hat fürs Handwerken, kann man auch einen Catwalk selber bauen. Dafür kann man gut viele Sachen verwenden. Große Äste, Baumstämme eignen sich sehr gut, diese mit Brettern versehen, dass natürlich alles sicher an die Wand anbringen. Holzkisten vom Wein, die man überall kaufen kann als Liegeplatz oder auch eine Hängebrücke bauen mit den kleinen Holzpfählen, die man sonst für den Rasen als Begrenzung nimmt. Damit die Bretter und Holzkisten sicher sind, man kann Sisalteppiche kaufen, damit es nicht rutschig wird. Zum gemütlichen Liegen und Schlafen bekommt man auch den weichen Stoff einzeln zu kaufen, der sonst auf den Kratzbäumen ist.

Wichtig nur das die Materialen gut sind von der Qualität und das man diese fest und sicher an die Wand anbringt. Es gibt im Netz verschiedene Ideen, die man sich anschauen kann. So kann man selber seine eigenen Wünsche, Vorstellungen und Ideen reinbringen und dann aufbauen. Die Katzen werden das bestimmt lieben. Damit beschäftigen die Katzen sich sehr gerne alleine und haben damit auch Abwechslung.

Kommentare 3

  • […] Spiel, Spaß und Abwechslung für Katzen […]

  • […] vom Charakter des Tieres festhalten kann. Also vom Einzug bis zum jetzigen Jahr. Lieblingsessen, Lieblingsspiel und andere Sachen, die von dem Tier geliebt wird oder was nicht gemocht wird, kann man in kurzen […]

  • Mein Männel kauft auch immer neues für die Kleine. Vor kurzen gab es einen Tunnel und neue Bälle. Ab und an kommt eine neue Maus oder andere dinge ins Haus 😉 Aber es geht auch öfter was kaputt und dann wird es ausgewechselt, wenn sie gar kein Interesse mehr daran hat. Stroh könnten wir nicht nehmen, da würde sie sofort drauf machen ^^.
    Die Gelben Eier aus den Ü-Ei, nimmt unsere auch sehr gerne.

    Alles liebe und tolle Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge