Spielzeug für Katzen

Katzen brauchen zum täglichen Leben auch Spielzeug. Es gibt so vieles im Laden, dass man die Wahl der Qual hat. Mäuse, Bälle, Federn und andere Spielzeuge, die für Katzen interessant ist. Jede Katze hat natürlich auch Ihren eigenen Geschmack. Spielzeug ist wichtig für die Beschäftigung. Meine Katzen haben Federspiele, Mäuse die auch Rascheln, Spielzeug für die Beschäftigung und auch Federnspiele. Ab und zu kaufe ich auch Katzenkissen, die Catnip im Inneren haben. Da fahren meine Katzen voll drauf ab. Beschäftigung gerade für Wohnungskatzen finde ich sehr wichtig. Wenn Katzen raus können ist das, noch was anderes, aber man sollte, sich mit jeder Katze beschäftigen. Spielen tun Katzen sehr gerne.

Spielzeug und Beschäftigung für Katzen

Je nach Katze kann man auch einiges selber gestalten, damit die Katzen Beschäftigung haben. Der Kratzbaum muss natürlich sein, dazu habe ich ja schon einen Artikel geschrieben. Je nach Wohnung kann man noch Bretter mit Sisal bekleben und dann an die Wand anbringen, sodass Katzen hier hin und her springen können. Es gibt natürlich auch die passenden Kratzbretter zu kaufen, man muss dafür natürlich eine stabile Wand für haben.

Raumtrenner in Form vom Regal kann man auf der einen Seite mit Sisal beziehen, damit können die Katzen Ihre Krallen wetzen und das auch zum Spielen nutzen. Das Sisal bekommt man auch gut gekauft, man sollte nicht zu Dünnes nehmen. Zum Befestigen würde ich Heißkleber nehmen. Damit kann man sehr gut arbeiten, was auch gut hält.

Clickern kann man auch, so beschäftigt man die Katze nicht nur vom Körperlichen her, sondern der Kopf wird auch beansprucht. Je nach Katze kann man Kunststücke lernen, über kleine Hindernisse springen lassen und vieles mehr.  Kleine Belohnungen vom Lieblingsfutter fördern das Üben und lernen. Man findet im Internet viele Anregungen, wie die Katze die Sachen lernen kann.

Katzenangel oder Dressurgerte. Ich habe irgendwann mal eine Dressurgerte gekauft in der Pferdeabteilung. Damit spielen meine Katzen gerne, das wird als Spielzeug angenommen und vor allem, es ist von der Qualität her stabil. Wir haben die jetzt schon 5 Jahre und nur die Spitze sieht etwas mitgenommen aus. Damit toben, spielen und jagen die Katzen richtig gerne. Die Dressurgerte kostet um die 10 € und man kann da auch Fäden usw. anbringen.

Spielzeug für Katzen kann man aber auch schnell und einfach selber machen. Ein paar Tipps habe ich für euch. Wenn ihr noch mehr wisst, würde ich mich über eine E-Mail oder ein Kommentar freuen.

  • Eine leere Rolle vom Toilettenpapier nehmen, ein paar Besondere Leckerbissen reingeben und beide offenen Seiten mit etwas Küchenpapier verschließen. So können die Katzen versuchen an den Snack zu kommen.
  • Die Gelben Ü-Eier nehmen und etwas Reis rein geben und dann zum Spielen geben. Es Raschelt und verlockt zum Spielen.
  • Papier zerknüllen und dann zum Spielen hinwerfen. Werden immer wieder gerne genommen.
  • In einen großen Karton einige Tischtennisbälle geben. Regt viele Katzen zum Spielen an.
  • Kartons anbieten, Katzen lieben diese zum Verstecken, Spielen und Schlafen.
  • Halben Eierkarton nehmen und Lecker bissen rein geben, das muss mit den Pfoten raus gefrischt
  • Weinkorken nehmen zum Spielen. Werden recht gerne angenommen.
  • Die Pappe von Joghurts in den die Becher stehen nehmen und eine Murmel reinlegen. Mit Pfoten muss diese dann bewegt werden.
  • Die gelbe Ü-Ei Packung nehmen, mir Reis etwas füllen. Mit doppelseitigen Klebeband bekleben und dann mit bast-schnur umwickeln und schon hat man eine Maus die raschelt.
  • Einen Karton oder Wäschekorb nehmen und mit Papier füllen. So dass die Katzen drin toben können und durch das Rascheln und Verstecken wird das gut angenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge