Trixie den Catch the light Laserpointer

Meine Katzen spielen gerne, die beiden Mädels am meisten. So wird miteinander gespielt und auch das Jagen kommt nicht zu kurz. Damit leben die Katzen ihren Instinkt aus. Wohnungskatzen müssen diesen Instinkt dann durch Spielen mit der anderen Katze, oder durch Spielen mit einem Katzenspielzeug ausleben.

Wir haben dafür die klassischen Katzenspielzeuge wie Katzenangel, Mäuse und Bälle und das ist immer ein Highlight, wenn man das wechselt. Sonst kommt zu schnell Langeweile auf und es wird sich nicht mehr dafür interessiert. Und dann ist da der Laserpointer, das Jagen nach dem roten Punkt. Der erste Laserpointer war der von Whiskas, ein Lila Teil in einer guten Form. Das Licht gibt es noch, wird auch gut gehütet. Damit habe ich immer mit meiner Mini Maus (leider verstorben) gespielt, sie hat es geliebt und keine andere Katze durfte damit spielen. Meine Katzen Damen lieben das Licht und gehen ab, wenn man damit spielt. Aber das Spielzeug birgt auch eine große Gefahr die man nicht unterschätzen darf!

Laserpointer – Eine große Gefahr für Katzenaugen!

Laserstrahlen sind gebündelte Lichtstrahlen. Hochkonzentriertes Licht was bei direkten Einstrahlungen ins Auge Schäden an der Netzhaut und den Sehnerv verursachen kann. Für uns Menschen ist das schon gefährlich, aber bei den Katzenaugen ist das noch gefährlicher. Katzens Augen sind sehr lichtempfindlich bei dem der Lichtstrahl vom Laserpointer sehr schnell Schäden anrichten kann. Und das deutlich schneller als bei dem menschlichen Auge.

Trixi Catch the light Laserpointer Anleitung

Sollte man die Finger vom Laserpointer als Katzenspielzeug lassen?

Paulschal kann ich das nicht sagen. Aber zum einen gehört ein Laserpointer nicht in die Hände von Kindern, die können das nicht beachten und es kann doch ein Unfall passieren. Und das andere man soll mit einem Laserpointer nicht direkt in die Augen leuchten, was aber auch für andere Leuchtmittel gilt.

Also das bedeutet das man beim Spielen mit dem Laserpointer sehr vorsichtig sein muss. Es darf nur auf dem Boden geleuchtet werden, es muss vermieden werden der Katze damit ins Gesicht geleuchtet werden. Unkontrollierte Bewegungen und schnelles hin und her sollte man vermeiden und bitte nicht in einen Spiegel oder reflektierende Flächen müssen gemieden werden. Es gibt ja auch den Laserpointer mit Zufallsgenerator, so einen hatte ich auch mal gekauft und getestet. Damals haben meine Katzen aber nicht mehr das Interesse dran gehabt und ich habe das weitergegeben. Aber im Grunde ist das auch nicht gut, weil man damit keine Kontrolle hat wie das Licht läuft und die Gefahr ist groß, dass es das Auge trifft. Es wird aber nicht auf die Gefahr aufmerksam gemacht, dass es für die Augen Gefährlich ist. Daher bitte davon die Finger lassen.

Vor und Nachteile vom Laserpointer als Katzenspielzeug

Eigentlich ist der Vorteil vom Laserpointer zum Spielen mit seiner Katze ist dieser das man mit der Katze spielen kann, ohne dass man selber sich dabei bewegen muss. Die Katze hat aber viel Spaß dem roten Punkt hinterher zu jagen.

Aber es kann auch in das einige Katzen das Spiel irgendwann sehr irritierend finden kann, immer dem roten Punkt hinterher zu Jagen aber nie die Beute fängt. Es kann frustrierend sein und einige Katzen haben dann auch kein Interesse mehr, dem Punkt hinterher zu jagen. Es gibt ja keine Beute, was für Katzen aber wichtig ist als Erfolgs Erlebnis. Aber man kann seine Katze mit Leckerlis bei Laune halten und damit Belohnen. So hören meine schon gespannt, wenn ich ein den Knopf drücke. Dafür gibt es dann immer einen besonderen Snack, damit das Spielen Spaß macht.

Trixi Catch the light Laserpointer

Unser Laserpointer den wir nutzen

Es gibt ja einige Laserpointer die man kaufen kann. Ich habe einige ausprobiet und neben den von Whiskas habe ich jetzt von Trixie den Catch the light. Der Kostet um die 4 €, gibt es in unterschiedlichen Farben und es sind auch die 3 kleinen Batterien dabei. Damit kann man die Batterien wechseln, wenn sie einmal leer gehen. Ersatz bekommt man für wenig Geld bei Ebay. Man braucht dafür LR 44. Der Pointer ist leicht, liegt gut in der Hand und man kann ihn leicht bedienen. Die Batterien halten super lange, das rote Licht ist auch in 10 Meter noch zu sehen, was ich bei meiner kleinen immer sehe, wenn sie hinterher fetzt. Für mich ist der Pointer eine Erleichterung, wenn ich körperlich andere Spiele nicht mehr spielen kann. Und meine Damen fahren voll drauf ab. Das gute ist auch, der Laserpointer geht nicht kaputt, wenn er mal runterfällt. Ich würde den weiterempfehlen für den Preis.

Auf den Trixi Laserpointer ist ein Sicherheitshinweiß das man nicht ins Licht schauen soll. Das finde ich sehr gut und angebracht.

Spielen eure Katzen mit dem Laserpointer oder lässt Sie das Licht kalt?

Kommentare 2

  • Laserpointer sind super, um die Katzen bei Laune zu halten. Ich mag sie auch sehr gerne, weil man bequem vom Sofa aus spielen kann 😉
    Du schreibst schon richtig, dass es durchaus eine Gefahr geben kann. Aber wenn man vorsichtig damit umgeht, halte ich es trotzdem für ein tolles Spielzeug 🙂

  • Wir haben eine ganze Menge von denen hier, weil Salome da voll drauf abgeht 😀 am besten gefallen uns die von Trixie, da gab es nie Probleme oder ähnliches .

    Janine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

CommentLuv badge

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.