Wenn die Katze niesen muss

Niesen kommt mal vor beim Tier. Doch wenn die Katze niest, macht man sich als Besitzer gleich Sorgen und Gedanken. Doch man sollte die Ruhe bewahren, nicht immer muss man mit dem Schlimmsten rechnen, wenn die Katze niest und das auch öfters. Es kann verschiedene Gründe dafür geben, jedoch bin ich jemand, der zum Tierarzt geht, wenn meine Katze zu oft niest. Ich bin, da eher jemand der mich absichern möchte. Man kann damit auch nichts falsch machen.

Es gibt unterschiedliche Ursachen für das Niesen. Ein paar möchte ich hier aufschreiben. Es gibt natürlich auch den „Katzenschnupfen“, den ich schon in einen extra Beitrag beschrieben habe. Ansonsten kann man natürlich sich auch immer an seinen Tierarzt wenden mit Fragen und Sorgen. Ein guter Tierarzt nimmt sich dafür auch Zeit und geht auf Fragen ein.

Die Nasen von Katzen sind viel empfindlicher als die von uns Menschen. Das Niesen bei Katzen ist, wie bei uns Menschen auch ein Schutzreflex damit aus der Nase alles raus kommt, was dort nicht rein gehört. Es ist also was ganz Natürliches, wenn keine anderen Begleiterscheinungen zu sehen sind oder die Katze nicht unentwegt niesen tut.

Saugen in der Wohnung kann niesen auslösen

Man saugt in der Wohnung regelmäßig. Gerade durch die Katzen bekommt man so die Haare gut weg. Doch durch das Saugen werden kleine Staubpartikel aufgewirbelt. Diese sind sehr fein und klein, fallen uns Menschen nicht auf. Auch wenn diese Staubkörnchen sehr klein sind, können Sie bei der Katze das Niesen auslösen. Am besten Mal während man Staubsaugen drauf achten, ob die Katze dabei oder danach niest. Dann kann das an den Staubpartikeln liegen und das verschwindet auch sehr schnell wieder. Man kann das Umgehen in den man versucht, dass die Katze nicht im Raum sind, während man mit dem Staubsauger arbeitet. Bei glatten Böden sollte man auch öfters durchwischen, das reduziert die Staubmenge.

Niesen durch verschiedene Gerüche

Katzen können viel mehr riechen als wir Menschen. Das kann nicht nur ein Vorteil sein, sondern auch eine Last. Je nachdem was wir Menschen an Düften verteilen in der Wohnung, kann das zur Last werden. Dann sind die Gerüche mehr als unangenehm. Es können Weichspüler, Raumspray, Raumduft, Duftlampen, Reinigungsmittel, Deo aber auch Haarspray und einige Gewürze aus der Küche sein. Das kann die Katzennase dann reizen, dass sie niesen muss.

Man sollte daher an seine Katze denken und das so gut es geht abstellen. Man kann das Deo und Haarspray nutzen, wenn die Katze nicht im Raum ist, genauso beim Kochen mit Gewürzen. Es gibt immer Lösungen, damit es der Katze besser geht.

Heizungsluft und die trockene Luft

Herbst und Winter ist wieder Zeit für trockene Heizungsluft. Diese ist nicht nur für uns Menschen nicht angenehm, sondern auch für Katzen. Dadurch produzieren die Schleimhäute Nase der Katze mehr Flüssigkeit. Das kann auch das Niesen auslösen, es kann dann auch aussehen, wie eine Schnupfnase ohne das Sie wirklich krank ist. Abhilfe kann man mit einem Luftbefeuchter sorgen, was nicht nur für die Katze, sondern auch für uns Menschen gut ist.

Krankheitssymptome bei Katzen wenn diese Niesen

Es kann natürlich auch eine Krankheit hinter dem Niesen stehen. Dafür gibt es verschiedene Anzeichen und Krankheiten. Wenn man unsicher ist und die Katze noch andere Anzeichen zeigt, sollte man das Tier einpacken und den Tierarzt aufsuchen. Was das Tier hat, kann dann nur der Tierarzt sagen. Daher nicht selber Medikamente geben, sondern immer nur die, die man vom Tierarzt bekommt.

Symptome die vorkommen können

  • Schlapp und Lustlos
  • Fieber ab 39,2 °C
  • Glasige Augen können ein Zeichen für Fieber sein
  • Tränende Augen
  • Laufende Nase und Ausfluss
  • Husten
  • Atmung die lauter ist

Kommentare 2

  • Wir haben auch ein Kätzchen, das ab und zu niest und ich ertappe mich auch auf bei dem Gedanken „Ohje, sie wird doch keinen Katzenschnupfen haben“. Aber das liegt wohl daran, dass meine frühere Katze ganz schlimm daran litt und man vorsichtiger geworden ist!

    • Das kann ich gut verstehen, man ist da auch Vorsichtig. Aber lieber Vorsichtig als das wirklich was schlimmes ist und man es nicht sieht oder sehen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge